Wintersport

Im Schatten von König Ortler absolvieren die Parma-Spieler ihre Saisonvorbereitung. © parmacalcio1913/Cantini

Fußballstars & Skiasse: Hochbetrieb am Fuße des Ortlers

Was haben der vierfache Ski-Olympiateilnehmer Peter Fill und der portugiesische Fußball-Europameister Bruno Alves gemein? Beide feilen mit ihren Teamkollegen im Nationalpark Stilfserjoch an ihrer Fitness.

Bruno Alves hat mit Parma Calcio am Montag im Hotel Garden Park in Prad sein Quartier bezogen, wo sich der Serie-A-Klub im 2. Jahr in Folge auf die kommende Spielzeit vorbereitet. Neben den Testspielen gegen den ASV Prad (13. Juli), gegen eine Vinschgau-Auswahl (17. Juli) und Oberligist FC Obermais (21. Juli) sind mehrere Ausflüge der Fußballer ins Vinschger Umland geplant – darunter wohl auch ein Abstecher aufs Stilfserjoch.

Torino trainiert auf der anderen Bergseite
Entlang der höchsten Passstraße Italiens könnten die Parma-Spieler auf die Ligakonkurrenten des FC Torino treffen, die auf der anderen Seite des Stilfserjochs, nämlich in Bormio, ihre Saisonvorbereitung absolvieren. Die ambitionierten Piemontesen um Andrea Belotti weilen bis zum 22. Juli im Wintersportort.
Karoline Pichler & Co. üben am Gletscher
Diesen kennt auch Peter Fill bestens, der dort alljährlich im Dezember beim Weltcup die berüchtigte Stelvio-Piste hinunterbrettert. Der 36-jährige Kastelruther trainiert zurzeit mit seinen Teamkollegen Mattia Casse, Emanuele Buzzi und Matteo Marsaglia – unweit von Prad und Bormio – am Gletscher des Stilfserjochs. Von Dienstag bis Freitag spulen die Speed-Asse dort auf Schnee ihre Übungseinheiten ab.

Passend dazu postete Peter Fill am ersten Trainingstag folgendes Video:

back on ski’s !!

Pubblicato da Peter Fill su Martedì 9 luglio 2019

Den selben Ort und den selben Zeitraum hat eine Auswahl aus dem Weltcup-Kader der Frauen für ihre Vorbereitung gewählt. Zu dieser zählen neben Elena Curtoni, Francesca Marsaglia, Roberta Melesi und Laura Pirovano auch die 4 Südtirolerinnen Nadia Delago, Karoline Pichler, Verena Gasslitter und Nicol Delago. Begleitet werden die beiden Trainingsgruppen von einem 18-köpfigen Betreuerstab.


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210