1 Wintersport Mix

Der Komitee-Vorsitzende Octavian Morariu ist überzeugt © TT NEWS AGENCY/SID / ULF PALM

IOC: Olympia-Kandidatur Mailand/Cortina „sehr positiv“

Die Kandidatur von Mailand und Cortina d'Ampezzo für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2026 hat das IOC-Evaluierungskomitee bei einem ersten Besuch überzeugt.

Der Komitee-Vorsitzende Octavian Morariu sprach in Mailand von einem „sehr, sehr positiven“ Eindruck. „Wir haben es mit kompetenten und erfahrenen Personen zu tun, die es gewohnt sind, Wettbewerbe zu organisieren. Sowohl Mailand als auch Cortina haben eine starke Identität, das ist für die Kandidatur positiv“, sagte der Rumäne.

Morariu besuchte am Donnerstag das Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand, in dem die Eröffnungsfeier stattfinden soll. Am Samstag beendet er eine fünftägige Besichtigung der Kandidatenstädte, zuvor hatte er den einzigen Mitbewerber Stockholm besucht. Vor allem logistische Aspekte standen dabei im Vordergrund.

Der Mailänder Bürgermeister Giuseppe Sala zeigte sich zuversichtlich, dass seine Stadt den Zuschlag erhalten werde. Der seit 2016 amtierende Sala hatte bereits mit Erfolg die Weltausstellung Expo 2015 in Mailand organisiert. „Ich habe mit CONI-Präsident Giovanni Malago gesprochen. Er ist sehr zufrieden, ich glaube, dass alles gut voranschreitet“, sagte Sala. Erwartet wird, dass die Regierung in den nächsten Tagen die Zusage einer finanziellen Unterstützung für das Olympia-Projekt Mailand/Cortina d'Ampezzo geben wird.

Sollte Mailand/Cortina am 24. Juni in Lausanne den Zuschlag für die Olympischen Winterspiele 2026 bekommen, werden die Biathlon-Wettkämpfe in Antholz ausgetragen.

Am Dienstag hatte das IOC das Biathlonzentrum besucht.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210