Wintersport

Alex Insam will mit Schwung in die neue Saison Starten. © Instagram Alex Insam

Jetzt geht's richtig los: Die Wintersport-Saison startet

Das Ski-Opening Ende Oktober in Sölden hat bereits einen ersten Vorgeschmack geliefert, jetzt wird der Hauptgang serviert: Mit kommendem Wochenende starten die weltbesten Wintersportler so richtig durch.

Der Skifahrer machen, knapp einen Monat nach den Riesentorläufen in Sölden, nun im hohen Norden Station. In Lappland, genauer gesagt in Finnlands größtem Skiresort in Levi, sind nun die feinen Techniker an der Reihe. Am Samstag tragen die Frauen ihren ersten von insgesamt zwölf Saisonslaloms aus, tags darauf sind die Männer an der Reihe. Insgesamt fünf Südtiroler haben die Reise nach Finnland in Angriff genommen: Fabian Bacher, Simon Maurberger, Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti und Alex Vinatzer.

Bereits am Freitag stehen die Skispringer erstmals auf der Absprungschanze. Im polnischen Wisla werden die Tickets für die erste Weltcup-Entscheidung am kommenden Sonntag vergeben. Am Samstag steht außerdem ein Teamspringen am Programm. Mit Alex Insam ist auch ein Südtiroler in Polen am Start, der allerdings aus Mangel an italienischen Teamkollegen lediglich im Einzelspringen mit von der Partie ist.

Muss sich noch gedulden: Freestylerin Silvia Bertagna © Instagram Silvia Bertagna


Für die Grödner Freestyler Silvia Bertagna und Ralph Welponer hat die Saison bereits vor drei Wochen mit dem BigAir-Event in Modena begonnen und hätte eigenglicht am Wochenende am Stubaier Gletscher mit den ersten Slopestyle-Bewerb fortgesetzt werden sollen. Die für Freitag und Samstag angesetzten Wettkämpfe mussten aufgrund schlechter Wetterprognosen allerdings abgesagt werden ( SportNews berichtete)
Die Rodler beginnen mit „Heimrennen“
Für die Kunstbahnrodler geht es dagegen ab Freitag Schlag auf Schlag. Dient der Nations Cup am ersten Renntag in Igls noch als Warmup, so steigt die Spannung am Samstagmorgen deutlich an, wenn die ersten Saisonsieger bei den Frauen und Doppelsitzern ermittelt werden. 24 Stunden später werden der Bewerb der Männer und die Teamstaffel ausgetragen. Der Weltcup-Auftakt am Fuße des Patscherkofels ist für die Südtiroler Rodler ein gefühltes Heimrennen, verfügen sie hierzulande doch über keinen Eiskanal. Neben Andrea Vötter und Dominik Fischnaller, die die heißesten Eisen im Feuer sind, bestreitet noch ein knappes Dutzend Südtiroler nördlich des Brenners den Saisonauftakt.

Die nächsten Wintersport-Termine im Überblick:
Ski Alpin
Samstag: Frauen-Slalom in Levi (10.15 und 13.15 Uhr)
Sonntag: Männer-Slalom in Levi (10.15 und 13.15 Uhr)

Skispringen
Freitag: Weltcup-Quali der Männer in Wisla (18 Uhr)
Samstag: Teamspringen der Männer in Wisla (16 Uhr)
Sonntag: Weltcup-Springen der Männer in Wisla (11.30 Uhr)

Freestyle
Freitag: Slopestyle-Weltcup-Quali in Stubai abgesagt
Samstag: Slopestyle-Weltcup in Stubai abgesagt

Kunstbahnrodeln
Freitag: Nations Cup in Igls (9.30 Uhr)
Samstag: Einsitzer Frauen (10.20 Uhr) und Doppelsitzer (13.10 Uhr) in Igls
Sonntag: Einsitzer Männer (10 Uhr) und Teamstaffel (13.45 Uhr)


Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210