Wintersport

Siegmar Klotz beim Skicross-Weltcup in Val Thorens

Klotz und Thanei scheitern erneut früh

Die beiden ehemaligen "Alpinen" Siegmar Klotz und Stefan Thanei, sowie Marco Tomasi konnten auch beim zweiten Skicross-Weltcup in Val Thorens (Frankreich) keine Akzente setzen. Ottavo trionfo in carriera per lo svizzero Alex Fiva nella Coppa del mondo maschile di skicross.

Siegmar Klotz und Stefan Thanei scheiterten, wie bereits am Vortag, im Achtelfinale. Sie belegten im Endranking die Plätze 23 und 30. Marco Tomasi (45.) schaffte es erst gar nicht in die K.o.-Phase.

Den Sieg in Val Thorens sicherte sich der 31-jährige Schweizer Alex Fiva, der zum achten Mal im Weltcup triumphierte. Er behauptete sich gegenüber dem Kanadier Brady Leman und Viktor Andersson aus Schweden.

Bei den Frauen feierten Anna Holmlund und Sandra Näslund einen schwedischen Zweifachsieg. Südtirolerin war hier keine am Start.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210