o Langlauf

Auch heuer werden tausende Skilangläufer im Gsieser Tal erwartet.

Das Gsieser Tal im Zeichen der Skilangläufer

Das Gsieser Tal steht am Wochenende ganz im Zeichen der Skilangläufer. Tausende Athleten, Hobbyläufer und Profis, werden beim 36. Gsieser Tal Lauf erwartet.

Beste Bedingungen und ein hochkarätiges Teilnehmerfeld: Der Gsieser Tal Lauf an diesem Wochenende verspricht wieder Spannung pur. Auch heuer stehen wieder zwei Rennen auf dem Programm. Während am Samstag das Klassik-Rennen über 42 bzw. 30 Kilometer stattfindet, messen sich die Langläufer am Sonntag beim Freistil-Rennen über 42 bzw. 30 km.

Der Gsieser Tal Lauf zieht nicht nur alljährlich zahlreiche Hobbyläufer aus Nah und Fern an, sondern auch Top-Skilangläufer. So heißen die großen Stars dieser Ausgabe Justyna Kowalczyk und Sergej Ustjugow. Die polnische zweifache Olympiasiegerin gilt im Klassik-Rennen neben Titelverteidigerin Franziska Müller aus Deutschland als Favoritin. Bei den Herren ist auch der letztjährige Sieger des Klassik-Rennens, der Russe Jewgeni Dementjew wieder mit dabei.

Der Gsieser Tal Lauf wird auch im TV übertragen. Insgesamt sendet das staatliche Fernsehen RAI rund drei Stunden, davon eineinhalb Stunden live, aus Gsies.

Das Programm im Überblick

Samstag, 16. Februar
ab 10.10 Uhr: Start Klassik-Rennen (42km/30km)
11.20 Uhr: Voraussichtliche Zielankunft der ersten Läufer über 30km
11.50 Uhr: Voraussichtliche Zielankunft der ersten Läufer über 42km
14 Uhr: Siegerehrung
15.30 Uhr: Start MiniGsieser

Sonntag, 17. Februar
09 Uhr: Start Freistil-Rennen (42km/30km), live auf RaiSport
10 Uhr: Ankunft Sieger 30km
10.30 Uhr: Ankunft Sieger 42km
14 Uhr: Siegerehrung

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210