o Langlauf

Ein Langläufer wurde auf frischer Tat ertappt. © APA / BARBARA GINDL

Doping-Razzia: Athlet bei Ski-WM auf frischer Tat ertappt

Das österreichische Bundeskriminalamt hat bei der Razzia rund um die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Seefeld einen Athleten bei einem Dopingvergehen erwischt.

„Uns ist es gelungen, auch einen Sportler auf frischer Tat zu erleben“, sagte Dieter Csefan vom Bundeskriminalamt bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Innsbruck. Demnach sei ein Sportler mit Bluttransfusion im Arm angetroffen und festgenommen worden. Um welchen der fünf betroffenen Sportler es sich handelt, wurde nicht bekannt. „Ich bitte um Verständnis, dass wir zu den einzelnen Sportlern keine Angaben machen“, sagte Csefan.

Insgesamt sind in Österreich sieben Personen, darunter fünf Athleten aus Österreich, Kasachstan und Estland, festgenommen worden (siehe eigener Bericht). Die Festnahmen haben „relativ zeitgleich“ stattgefunden. Kurz darauf folgten Vernehmungen. Innerhalb von 48 Stunden müsse nun entschieden werden, ob die Athleten in Haft bleiben können. Wie das Bundeskriminalamt weiter mitteilte, wurden zudem in Erfurt ein deutscher Sportmediziner und ein Komplize festgenommen.

Autor: dpa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210