o Langlauf

Thomas Moriggl

Engadiner Skimarathon: Santer und Moriggl verpassen Top-Ten-Platz

Am Sonntag ging mit dem Engadiner Skimarathon in Samedan die letzte Etappe des FIS Ski Marathon Cup über die Bühne. Den Gesamtsieg sicherte sich Sergio Bonaldi aus Bergamo.

Ihm reichte ein 27. Platz um die Führung in der Gesamtwertung zu verteidigen. Der Sieg in der Schweiz ging an den Franzosen Pierre Guedon, der den Routinier aus dem Fleimstal Christian Zorzi auf Platz zwei verwies. Der Vinschger Weltcup-Athlet Thomas Moriggl beendete das Rennen an Position 22.

Bei den Frauen schrammte Stephanie Santer unterdessen als Zwölfte an einem Top-Ten-Platz vorbei. An der Spitze setzte sich die Finnin Ritta Liisa Roponen durch.


Ergebnis 42 km klassischer Stil der Männer in Samedan (SUI):

1. Pierre Guedon FRA 1:28:19.60
2. Cristian Zorzi ITA 1:28:20.10
3. Christophe Perrillat FRA 1:28:20.60
4. Remo Fischer SUI 1:28:21.00
5. Martin Hammer NOR 1:28:21.60
10. Fabio Santus ITA 1:28:23.60
12. Simone Paredi ITA 1:28:24.10
22. Thomas Moriggl ITA/Schlinig 1:28:32.30
26. Sergio Bonaldi ITA 1:28:36.00
30. Alan Martinelli ITA 1:29:24.00


Ergebnis 42 km klassischer Stil der Frauen in Samedan (SUI):

1. Riita-Liisa Roponen FIN 1:29:52.30
2. Seraina Boner SUI 1:32:04.30
3. Anouk Faivre Picon FRA 1:32:24.30
4. Rahel Imoberdorf SUI 1:33:32.40
5. Celia Bourgeois FRA 1:33:50.20
8. Antonella Confortola ITA 1:35:08.50
12. Stephanie Santer ITA/Toblach 1:36:37.90

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210