o Langlauf

Heidi Weng siegte im Engadin. © AFP / CHRISTOF STACHE

Heidi Weng meldet sich zurück

Heidi Weng hat das Weltcupfinale im Engadin gewonnen und damit eine lange Durststrecke beendet. Gleichzeitig feierte Jessica Diggins den Gesamtweltcupsieg.

Nachdem Yulia Stupak den Klassik-Massenstart über 10 km am Samstag gewonnen hatte, setzte sich Heidi Weng am Sonntag in der 30-km-Skatingverfolgung durch. In Abwesenheit ihrer am Handgelenk verletzten Landsfrau Therese Johaug gewann sie vor der Schwedin Ebba Andersson. Für Weng war es der erste Weltcupsieg seit über drei Jahren. Dritte wurde die Russin Stupak. Dahinter kam Jessica Diggins ins Ziel, die erstmals die große Kristallkugel gewann.


Über 50 Kilometer Verfolgung in der freien Technik siegte bei den Herren der Norweger Simen Hegstad Krüger. Er verwies seinen Landsmann Hans Christer Holund und den Schweden Jens Burman auf die Ränge 2 und 3. Alexander Bolshunov stand schon vor dem Rennen als Gesamtweltcupsieger fest.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210