o Langlauf

Sondre Turvoll Fossli erlebte bange Momente. © AFP / PIERRE TEYSSOT

Herzstillstand im Auto: Schock um norwegischen Langläufer

Der norwegische Skilangläufer Sondre Turvoll Fossli ist dem Tod gerade eben noch von der Schippe gesprungen.

Der 26-Jährige erlitt am Montag während einer Autofahrt in Oslo einen Herzstillstand. Seine Lebensgefährtin und Beifahrerin Henriette reagiert geistesgegenwärtig und zerrte Fossli aus dem Wagen, wo glücklicherweise ein Radfahrer vorbeikam, der sofort Reanimations-Maßnahmen einleitete und dem Norweger so das Leben rettete. Anschließend wurde der 26-Jährige ins Krankenhaus von Oslo gebracht, sein Zustand ist mittlerweile stabil.

„Es ist schwierig zu sagen, was so ein Ereignis für seine sportliche Karriere bedeuten kann. Jetzt ist aber einzig und allein wichtig, dass es ihm gut geht“, erklärte der Chefarzt Ola Roensen. Fossli hat in seiner Karriere ein Weltcup-Rennen gewonnen (2015 in Ruka). Im vergangenen Winter blieb ihm ein Podestplatz zwar verwehrt, dafür rannte er, immer im Sprint, vier Mal in die Top 10. 2015 glänzte er beim Sprint in Toblach mit Platz 6.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210