o Langlauf

Johannes Høsflot Klæbo siegte erneut. © APA / BARBARA GINDL

Klæbo auch in Falun nicht zu schlagen

Am Samstag stand der Freistilsprint der Langläufer in Falun (Schweden) auf dem Programm. Bei den Herren sicherten sich die Norweger dabei einen Dreifachsieg.

Johannes Høsflot Klæbo setzte sich in einem spannenden Finale auf der Zielgeraden knapp gegen seine Landsmänner Emil Iversen und Sindre Bjørnestad Skar durch. Klæbo baute damit seine Führung im Gesamtweltcup weiter aus. Federico Pellegrino musste sich am Samstag den Norwegern geschlagen geben und wurde Vierter.

Federico De Fabiani beendete das Rennen auf Rang neun. Der Bozner Stefan Zelger schaffte es bis ins Viertelfinale. In diesem musste er sich allerdings in einem starken Heat unter anderem Klæbo und Pellegrino geschlagen geben und schied aus.

Freistilsprint in Falun: Finale der Herren
Pos.NameLandZeit
1.Johannes Høsflot KlæboNOR2.52,38 Minuten
2.Emil IversenNOR+0,13 Sekunden
3.Sindre Bjørnestad SkarNOR+0,28
4.Federico PellegrinoITA+0,71
5.Martin BergstroemSWE+1,97
6.Eirik BrandsdalNOR+2,22

Nilsson siegt bei den Damen
Den Sieg bei den Damen sicherte sich die schwedische Lokalmatadorin Stina Nilsson vor Maiken Caspersen Falla aus Norwegen und der Schwedin Maja Dahlqvist.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210