o Langlauf

Michele Gasperi (rechts) mit dem erfahrenen Trainer Renato Pasini. © Silvia Fontanive

Langlauf-Asse holen sich auf der Gletscherloipe den Feinschliff

Von Ende November 2021 bis Mitte März 2022 steht den professionellen Langläufer wieder ein volles Weltcup-Programm bevor: der Auftakt für Männer und Frauen findet traditionell im finnischen Ruka statt.

Es folgen fünf Rennblöcke inklusive der Tour de Ski Ende mit Halt in Val di Fiemme (3./4.01.2022) sowie dem Weltcupfinale vom 18. bis 20. März 2022 in Tyumen, Russland. Hinzu kommt im Februar das Großereignis der Olympischen Winterspiele in Peking, China.


Den letzten Monat nutzen verschiedene Nationalteams für das Training am Schnalstaler Gletscher. „Die rund 3 km lange Höhenloipe auf 3.000 Meter über dem Meer ist bei den Nationalmannschaften sehr beliebt“, meint Stefan Hütter, Marketingleiter der Alpin Arena Schnals, „Neben dem finnischen und schwedischen Team sind auch die Mannschaften von Russland, Estland, Slowenien und natürlich Italien vor Ort“, so Hütter weiter.

Die Azzurri um den Südtiroler Michael Hellweger trainieren auch in der kommenden Woche im Schnalstal.

Schlagwörter: Langlauf FIS FISI schnals

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210