o Langlauf

Dietmar Nöckler (Pentaphoto)

Nöckler läuft im 15-km-Rennen in die Punkteränge

Dietmar Nöckler ist beim zweiten Weltcuprennen dieses Langlauf-Winters erstmals in die Punkteränge gelaufen. Der Brunecker belegte im finnischen Ruka im Klassik-Lauf über 15 Kilometer den 30. Platz.

Nöckler war als 30. der beste Italiener im Feld und damit auch der einzige „Azzurro“, der sich über einen Weltcupzähler freuen durfte. Zwei Positionen hinter dem 29-jährigen Pusterer landete Sprint-Spezialist Federico Pellegrino auf Rang 32. Die beiden weiteren „Azzurri“, Giandomenico Salvadori (50.) und Francesco De Fabiani (52.), mussten sich mit einer Platzierung im hinteren Feld zufrieden geben.

Ganz vorne gab wie schon im Sprint am Freitag Johannes Klaebo den Ton an. Der Norweger setzte sich vor seinem Landsmann Didrik Toenseth durch und bleibt damit in dieser Saison unbesiegt. Als Drittplatzierter komplettierte Lokalmatador Livo Niskanen das Podest.

Am Sonntag wird die Weltcup-Etappe von Ruka mit dem Jagdrennen über 15 km abgeschlossen.


Langlauf-Weltcup der Herren in Ruka (FIN) – 15 km klassisch Herren:

1. Johannes Klaebo (NOR) 33.38,8 Minuten
2. Didrik Toenseth (NOR) +15,3 Sekunden
3. Iivo Niskanen (FIN) +17,7
4. Aleander Bolshunov (RUS) +19,9
5. Alexey Poltoranin (KAZ) +25,6

30. Dietmar Nöckler (ITA/Bruneck) +1.36,6
32. Federico Pellegrino (ITA) +1.37,6
50. Giandomenico Salvadori (ITA) +2.10,8
52. Francesco De Fabiani (ITA) +2.16,6

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210