o Langlauf

Magnus Vesterheim (Bildmitte) siegte vor Stanislav Rezac (links) und Petter Soleng Skinstad. © AM

Teilnehmerrekord und Premierensieg beim Mondschein-Klassiker

Zum 12. Mal hat Mittwochabend der „Moonlight Classic“ auf der Seiser Alm stattgefunden. Rund 400 Skilangläufer sorgten für einen Rekord. Der Sieg über 30km ging an den norwegischen „Mondschein-Debütant“ Magnus Vesterheim sowie an die „Azzurra“ Virginia De Martin Topranin.

Der 23-jährige Norweger Magnus Vesterheim holte sich bei seinem ersten „Moonlight Classic“ auf Anhieb den Sieg. Auf den letzten 100 Metern konnte der Norweger alles klar machen und verwies den tschechischen Mitfavoriten Stanislav Rezac auf Platz 2.

Vesterheim hat sich auf Marathonrennen spezialisiert und nimmt am Samstag beim Toblach-Cortina Lauf teil. 3. wurde Petter Soleng Skinstad aus Norwegen.

Bei den Damen feierte Virginia De Martin Topranin einen souveränen Sieg. Die „Azzurra“ war dabei um fast 2 Minuten schneller als ihre Landsfrau Lucia Scardoni. Platz 3 ging an Monique Siegel aus Deutschland.

Brunner siegt auf kurzer Distanz


Auf der kurzen Distanz siegte Julian Brunner aus Niederdorf vor dem Tschechen Martin Svarc und Christian Niederkofler aus Sexten.

Bei den Damen gab es einen italienischen Doppelsieg durch Giulia Stuerz und Antonella Confortolla.

Alle Ergebnisse im Überblick gibt es hier.

Autor: am

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..