o Langlauf

Sergei Ustjugow gewann den Massenstart (Foto Fis)

Tour de Ski: Ustjugows zweiter Streich

Nach seinem Sieg im Auftakt-Sprint der Tour de Ski konnte Sergei Ustjugow auch das zweite Rennen, einen Massenstart über 10 Kilometer in klassischer Technik, für sich entscheiden.

Die Langlauf-Elite musste auf der Loipe im Val Müstair eine 2,5 Kilometer lange Schleife vier Mal absolvieren. Auf den ersten fünf Kilometern konnte sich keiner der Favoriten ernsthaft absetzen, auch wenn Vorjahres-Gesamtsieger Martin Johnsrud Sundby aus Norwegen und Sergei Ustjugow das Tempo machten. In der letzten Runde lieferten sich beide Athleten einen tollen Kampf, den der Russe schlussendlich mit einem Vorsprung von 1,9 Sekunden für sich entscheiden konnte. Dritter wurde mit Didrik Tönseth ein weiterer Norweger.

Abgeschlagen die Italiener: Federico Pellegrino fiel nach seinem zweiten Platz im Sprint auf Rang 29 zurück. Bester „Azzurro“ wurde Francesco De Fabiani als 20. Nichts zu machen dagegen für Dietmar Nöckler, der sich als 51. Starter nicht nach vorne arbeiten konnte und schließlich an 53. Stelle landete.

Bei den Damen feierte Norwegen einen Doppelsieg: Ingvild Flugstad Östberg setzte sich klar mit sieben Sekunden Vorsprung gegen Heidi Weng durch. Dritte wurde die Finnin Krista Parmakoski.

Am Montag legt die Tour de Ski eine Pause ein. Weiter geht’s am Dienstag mit einem Skithlon der Herren und Damen in Oberstdorf (Deutschland). Nach dem Verfolgungsrennen am Mittwoch und einem Ruhetag am Donnerstag kommt die Langlauf-Elite am Freitag nach Toblach, wo zwei Freistil-Rennen anstehen.


Tour de Ski, 2. Etappe in Val Müstair (SUI), Massenstart

Herren
1. Sergei Ustjugow (RUS) 24.50,0
2. Martin Johnsrud Sundby (NOR) +1,9 Sekunden
3. Didrik Tönseth (NOR) +2,3
4. Sjur Röthe (NOR) +3,3
5. Dario Cologna (SUI) +5,5

20. Francesco De Fabini (ITA) +22,7
25. Giandomenico Salvadori (ITA) +41,3
29. Federico Pellegrino (ITA) +44,3
53. Dietmar Nöckler (ITA/Bruneck) +1.33,9

Zwischenstand nach 2 Rennen:
1. Sergei Ustjugow (RUS) 26.26,2
2. Martin Johnsrud Sundby (NOR) +18,9 Sekunden
3. Alex Harvey (CAN) +59,6

8. Federico Pellegrino (ITA) +1.17,5
53. Dietmar Nöckler (ITA/Bruneck) +3.12,3


Damen
1. Ingvild Flugstad Östberg (NOR) 13.21,2
2. Heidi Weng (NOR) +7,0
3. Krista Parmakoski (FIN) +11,4
4. Nadine Fähndrich (SUI) +24,6
5. Stina Nillson (SWE) +25,1

Zwischenstand:
1. Ingvild Flugstad Östberg (NOR) 15.40,7
2. Heidi Weng (NOR) +10,3
3. Stina Nillson (SWE) +23,8

SN/td


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210