o Langlauf

Debora Agreiter wird in Ruka nicht an den Start gehen (Pentaphoto)

Weltcupauftakt: Agreiter und Hofer bleiben zuhause

Das erste Saisonrennen der Skilangläufer rückt immer näher. Am letzten November-Wochenende schnallen sich Dario Cologna, Marit Bjørgen und Co. im finnischen Ruka erstmals wieder die Skier an. Mit dabei sind auch zwei Südtiroler.

Der italienische Verband hat nämlich am Dienstag die Einberufungen für die erste Weltcupetappe veröffentlich. Auf der Liste jener Athleten, die am 26. November in Richtung Finnland aufbrechen werden, befinden sich auch die Namen von Roland Clara und Dietmar Nöckler. Das italienische Aufgebot komplettieren bei den Männern Giorgio Di Centa, Francesco Defabiani, Federico Pellegrino und Maicol Rastelli. Welche Athleten allerdings an den einzelnen Renntagen zum Einsatz kommen, wollen die Trainer noch nicht verraten. Fest steht lediglich, dass Pellegrino und Rastelli zwei Sprint-Plätze einnehmen werden. Der Rest konkurriert um die verbliebenen drei Startnummern. Beim 15-km-Bewerb am Sonntag sind Clara, Nöckler, Di Centa, Defabiani und Rastelli hingegen gesetzt.

In Ruka nicht mit dabei ist David Hofer, der sich auf die folgenden Weltcupetappen vorbereitet. Bei den Frauen fehlt unterdessen Südtirols Hoffnungsträgerin Debora Agreiter. Im Aufgebot der Azzurre für den Sprint und das Rennen über 10 Kilometer stehen Greta Laurent, Gaia Vuerich, Virginia De Martin und Elisa Brocard.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210