z Nordische Kombination

Armin Bauer (Pentaphoto)

Bauer und Michielli im Teamsprint unter ferner liefen

Zum Abschluss der Weltcupetappe der Nordischen Kombinierer verpassten die “Azzurri” einen Spitzenplatz deutlich. Der Sieg im Teamsprint ging an Deutschland.

Das DSV-Team holte gleich zwei Podiumsplatzierungen: Johannes Rydzek und Eric Frenzel siegten in souveräner Manier, während Tino Edlemann und Fabian Riessle hinter den beiden Franzosen Francois Braud und Jason Lamy-Chappuis den dritten Platz belegten.

Der Kampf um die Top-Platzierungen wurde ohne das italienische Team ausgetragen. Giuseppe Michielli und der Grödner Armin Bauer konnten sich nicht nach vorne arbeiten und passierten am Ende mit deutlich mehr als drei Minuten Rückstand die Ziellinie. Ihnen stand der 15. Platz zu Buche.


Nordische Kombination in Lahti (FIN) - Endstand nach Sprung und 2 x 7,5 km Langlauf:

1. Johannes Rydzek /Eric Frenzel (GER) 24:53,0
2. Francois Braud / Jason Lamy-Chappuis (FRA) +21,8
3. Tino Edlemann / Fabian Riessle (GER) +22,7
4. Mikko Kokslien / Havaard Klemetsen (NOR) +24,0
5. Taihei Kata / Akito Watabe (JPN) +24,4
6. Christoph Bieler / Wilhelm Denifl (AUT) +24,4
7. Bernhard Gruber / Lukas Klapfer (AUT) +24,6
8. Bryan Fletcher/Taylor Fletcher (USA) +55,6
9. Magnus Krog / Joregen Graabak (NOR) +1:46,6
10. Sebastien Lacroix / Maxime Laheurte (FRA) +1:47,6

15. Giuseppe Michielli / Armin Bauer (ITA) +3:09,6


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210