z Nordische Kombination

Die in rot gekleideten Azzurri platzierten sich jenseits der Top-30 (Pentaphoto)

Die Kombinierer gehen leer aus

Nichts zu holen gab es für die heimischen Athleten beim Weltcupauftakt in der Nordischen Kombination. In Kuusamo verpassten sie am Samstag die Punkteränge.

Aufgrund des starken Windes konnte im finnischen Wintersportzentrum Ruka kein Springen ausgetragen werden. Deshalb wurde das Qualifikationsspringen vom Freitag als Ausgangslage für den Langlaufbewerb herangezogen. In der Loipe lief es für die Südtiroler ganz und gar nicht nach Wunsch: Armin Bauer belegte als bester Azzurro den 40. Rang, Samuel Costa folgt als 45.. Der Friulaner Alessandro Pittin wurde unterdessen 47., während Manuel Maierhofer nicht ins Ziel kam.

Den Sieg holte sich der deutsche Favorit Johannes Rydzek, der bereits den Sommer-Grand-Prix klar dominiert hat. Er verwies den Österreicher Bernhard Gruber und Miroslav Dvorak aus Tschechien auf die Plätze zwei und drei.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210