z Nordische Kombination

Freut sich über die Goldmedaille: Eric Frenzel. © APA/afp / ODD ANDERSEN

Frenzel holt Gold in der Nordischen Kombination – Kostner fällt zurück

Eric Frenzel ist ein Phänomen. Den gesamten Winter läuft es beim Deutschen nicht rund, ehe er bei den Winterspielen in Südkorea wieder auftrumpft. Wie vor vier Jahren holt er Gold vor dem Japaner Watabe. Die Südtiroler landeten nicht in den Top-30.

Beim Wind-Chaos von Pyeongchang hat sich Eric Frenzel pünktlich zu den Olympischen Winterspielen eindrucksvoll zurückgemeldet. Nach einer verkorksten Saison stürmte der Deutsche zur Goldmedaille in der Nordischen Kombination und besserte seine beachtliche Erfolgsbilanz weiter auf. Frenzel siegte am Mittwoch nach dem Springen von der Normalschanze und dem 10-Kilometer-Langlauf vor dem Japaner Akito Watabe und dem Österreicher Lukas Klapfer.

Frenzel eine Klasse für sich


Die Entscheidung fiel auf dem letzten Kilometer, als Frenzel im Alpensia Nordic Park aus einer vierköpfigen Spitzengruppe attackierte und unwiderstehlich zu Gold fuhr. Nach einer Saison mit vielen Misserfolgen und Zweifeln hatte an eine Medaille des 29-Jährigen kaum einer geglaubt. Nur einen Einzel-Weltcup hatte Frenzel in dieser Saison gewonnen. Viel zu wenig für den Erfolgsgaranten, der jeweils fünfmal Weltmeister und Gesamtweltcupsieger wurde.

Pittin bester „Azzurro“


Bester „Azzurro“ war Alessandro Pittin, der als 19. ins Ziel kam. Er hatte bereits im Springen alle Chancen auf eine Medaille vergeben. Lukas Runggaldier aus St. Christina war der schnellste Südtiroler. Er machte in der Loipe neun Plätze gut und landete schlussendlich auf dem 32. Rang. Der junge Grödner Aaron Kostner, nach dem Springen auf Platz 30, rutschte in der Loipe einige Plätze zurück. Er hatte am Ende 3.39 Minuten Rückstand auf Sieger Frenzel. Raffaele Buzzi, der vierte „Azzurro“, wurder 40.

Am Dienstag, 20. Februar, steht die nächste Medaillenentscheidung in der Nordischen Kombination auf dem Programm. Dann geht es für Lukas Runggaldier & Co. im Springen von der Großschanze.

Autor: cst/dpa

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..