z Nordische Kombination

Armin Bauer (Bild) und Aaron Kostner liegen auf Rang 18. (Foto: Pentaphoto)

Kombinierer auch im Teamsprint nur Statisten

Das azurblaue Team der Nordischen Kombinierer hat es auch im Teamsprint nicht geschafft, den Heimvorteil auf der Sprungschanze von Predazzo zu nutzen. Die beiden Paare Aaron Kostner/Armin Bauer und Raffaele Buzzi/Alessandro Pittin werden versuchen, am Nachmittag auf der Loipe ihre Ränge zu verbessern.

Nach dem Springen liegen Aaron Kostner/Armin Bauer auf Rang 18 und Raffaele Buzzi/Alessandro Pittin auf Rang 20. Insgesamt gingen 22 Paare an den Start.

In Führung liegen die beiden deutschen Paare Eric Frenzel/Vinzenz Geiger und Fabian Riessle/Johannes Rydzek vor den Japanern Yoshito und Akito Watabe. Frenzel/Geiger gehen am Nachmittag um 15.45 Uhr mit 15 Sekunden Vorsprung auf Riessle/Rydzek und 17 Sekunden vor Watabe/Watabe in den 2x7,5km-Langlauf.

Kostner/Bauer und Buzzi/Pittin starten am Nachmittag in einem sog. Wellenstart nach 2.20 bzw. 2.30 Minuten auf die Loipe am Teserosee.


SN/ds

Autor: sportnews