z Nordische Kombination

Armin Bauer kam auf Rang 43. - Foto: Pentaphoto

Südtirols Kombinierer weiterhin ohne Glanzlicht

Auch im dritten Weltcup-Rennen der Nordischen Kombinierer im finnischen Kuusamo gab es für die Südtiroler nicht viel zu holen. Armin Bauer hatte sich als einziger „Azzurro“ für den Wettkampf qualifiziert, wo aber trotz Verbesserung kein Spitzenergebnis herausschaute.

Armin Bauer hatte sich als 47. gerade noch fürs 48er-Feld qualifiziert, während Manuel Maierhofer diesmal die Qualifikation hauchdünn verpasste als 49. und zuschauen musste. Auch Raffaele Buzzi (51.) und Alessandro Pittin (64.) scheiterten in der Quali.

Auch im Springen des Wettkampfs kam Armin Bauer nicht über den 47. Rang hinaus und ging mit 4.39 Minuten Rückstand auf den Franzosen Maxime Laheurte in die Langlaufloipe. Dort konnte der Grödner dann einige Zeit und einige Plätze gutmachen. Nach den 15-km-Lauf kam Bauer als 43. ins Ziel mit 4.11 Minuten Rückstand auf den Sieger.

Das Rennen endete schließlich mit einem deutschen Doppelsieg durch Johannes Rydzek vor Eric Frenzel. Rang drei ging an den Finnen Eero Hirvonen.


SN/ds

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..