z Nordische Kombination

Der neue Coach der Kombinierer: Kimmo Savolainen. © fisi

Viel Neues im Nationalteam der Kombinierer

Einen kleinen Umbruch gibt es im italienischen Nationalteam der Nordischen Kombinierer. Die Grödner Armin Bauer und Lukas Runggaldier stehen dabei nicht im Aufgebot.

Nach einer miserablen Saison gibt es bei den Nordischen Kombinierern den erwarteten Umbruch. Allen voran im Trainerstab gibt es wesentliche Änderungen. Der 44-jährige Finne Kimmo Savolainen ersetzt den zuletzt stark kritisierten Paolo Bernardi als Cheftrainer. Federico Rigoni übernimmt hingegen den Posten des technischen Direktors.

Am Dienstag wurden schließlich die Kader für die Wintersaison 2018/2019 bekannt gegeben. Nicht mehr im italienischen Nationalteam stehen die beiden Grödner Armin Bauer und Lukas Runggaldier. Die Südtiroler holten in der letzten Saison keinen einzigen Weltcuppunkt. Mit dabei ist hingegen der 25-jährige Samuel Costa. Er fiel in der vergangenen Saison verletzungsbedingt aus. Vor allem auf ihn liegen die Hoffnungen der „Azzurri“. Mit dabei im Weltcup-Team ist auch Alessandro Pittin.

Neben dem Weltcup-Team mit Pittin und Costa besteht die Nationalmannschaft aus einer A und B-Mannschaft. In der A-Mannschaft startet Raffaele Buzzi. Im B-Team stehen neben dem 19-jährigen Grödner Aaron Kostner auch Luca Gianmoena und Denis Parolari.

Autor: am

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..