Wintersport

Platz 6 für Ralph Welponer in Mailand (Foto: Pentapoto)

Ralph Welponer springt zu seinem besten Weltcupergebnis

Auf dem Expo-Gelände in Mailand ist der erste Freeski Big Air Weltcup in dieser Saison über die Bühne gegangen. Mit Silvia Bertagna, Christof Schenk, Jonas Seiwald und Ralph Welponer waren vier Südtiroler dabei. Nur Welponer konnte sich für das Finale qualifizieren.

Die Rampe auf dem Gelände der Weltausstellung 2015 direkt vor dem „Baum des Lebens“ bleibt fest in Schweizer Hand. Bei der ersten Auflage des Big Air-Weltcups 2016 gewann Kai Mahler, am Samstagabend holte sich Elias Ambühl den Sieg, vor Hugo Burvall aus Schweden und dem Schweizer Andri Ragettli. Der Grödner Ralph Welponer tastete sich im ersten Sprung an die Schanze heran, zeigte im zweiten Sprung eine tadellose Leistung, und der dritte Sprung ging leider bei der Landung in die Hose. Am Ende reichte es für den 20-Jährigen zu Platz sechs, sein bislang bestes Weltcupergebnis.
Die Qualifikation am Nachmittagbeendeten Jonas Seiwald und Christof Schenk auf den Rängen 31 und 33.


Bei den Damen ging der Tagessieg an Coline Ballet Baz aus Frankreich, vor Johanne Killi aus Norwegen und der Schweizerin Giulia Tanno. Die Grödnerin Silvia Bertagna wurde bei ihrem Comeback nach der schweren Knieverletzung gute Achte, der Finaleinzug war dennoch außer Reichweite.

Am nächsten Freitag beginnt am Stubaier Gletscher der Slopesyle-Weltcup.


Ergebnisse Big Air Mailand 2017
Damen:
1. Coline Ballet Baz (FRA) 177.2 Punkte
2. Johanne Killi (NOR) 175.6
3. Giulia Tanno (SUI) 172.8
4. Sarah Höfflin (SUI) 168.2
5. Dominique Ohaco (CHI) 146.4
6. Lara Wolf (AUT) 135.6


Herren:
1. Elias Ambühel (SUI) 177.2 Punkte
2. Hugo Burvall (SWE) 176.2
3. Andri Ragettli (SUI) 173.8
4. Oystein Braaten (NOR) 168.4
5. Jonas Hunziker (SUI) 168.2
6. Ralph Welponer (Gröden) 161.0
7. Elias Syrja (FIN) 159.6
8. Birk Ruud (NOR) 149.4
9. Christian Nummedal (NOR) 113.4
10. Mac Forehand (USA) 99.8

Autor: sportnews