n Rodeln Kunstbahn

Sandra Robatscher ist zurück. © Instagram

Das Robatscher-Comeback ist geglückt

Eine Schulteroperation setzte Sandra Robatscher monatelang außer Gefecht, jetzt ist sie zurück. Zwar mischte sie in Oberhof noch nicht im Spitzenfeld mit, ihre Leistung kann sich aber nichtsdestotrotz sehen lassen.

Bereits im vergangenen Frühling hatte sich Robatscher an der linken Schulter operieren lassen. Die Schmerzen hielten aber an und so wurde bei einer Untersuchung eine Läsion am Ansatz der Bizepssehne festgestellt. Eigentlich wollte die 24-Jährige die Saison durchhalten und sich danach operieren lassen. „Aber ich habe bald gemerkt, dass es so nicht geht“, sagte Robatscher gegenüber dem Tagblatt Dolomiten. So unterzog sie sich im August einer weiteren Operation – und kehrte erst jetzt in den Weltcup zurück.

Vötter abgeschlagen
In Oberhof tastete sich die Südtirolerin langsam ran. Nach Durchgang 1 rangierte sie auf Rang 18, fiel im 2. Lauf um 2 Plätze zurück und landete auf Rang 20. Südtirols zurzeit beste Rennrodlerin, Andrea Vötter, klassierte sich nach einem völlig verpatzten 1. Lauf auf Rang 19. Nina Zöggeler musste sich mit dem 25. Platz zufrieden geben.

Der Sieg ging an die Lokalmatadorin Anna Berreiter, die sich vor Tatyana Ivanova aus Russland und der US-Amerikanerin Summer Britcher durchsetzte.

Platz 5 in der Teamstaffel
Nix zu holen gab es für die Azzurri in der abschließenden Teamstaffel. Andrea Vötter, Dominik Fischnaller und Ivan Nagler/Fabian Malleier beendeten das Rennen auf Platz 5 (+0,733 Sekunden). Der Sieg ging and Deutschland, vor den USA und Lettland.

Das Ergebnis:
Pos.NameLandZeit
1.Anna BerreiterDeutschland1.22,836 Minuten
2.Tatyana IvanovaRussland+0,040
3.Summer BritcherUSA+0,104
4.Julia TaubitzDeutschland+0,131
5.Viktoriia DemchenkoRussland+0,223
19.Andrea VötterItalien/Völs+1,186 Sekunden
20.Sandra RobatscherItalien/Tiers+1,231
25.Nina ZöggelerItalien/Völlan+1,626

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210