n Rodeln Kunstbahn

Sandra Robatscher ist am Donnerstag an der Schulter operiert worden. © Instagram/sandra_robatscher

Lange Zwangspause für Sandra Robatscher

Nach einer Schulter-Operation ist für Kunstbahnrodlerin Sandra Robatscher eine lange Pause angesagt.

Wie die Tierserin im sozialen Netzwerk Instagram mitteilt, musste sie sich am Donnerstag zum zweiten Mal an der Schuler operieren lassen. Erst im Januar wird sie wieder auf die Rodelbahn zurückkehren können.



Bereits im Frühling hatte sie sich an der linken Schulter operieren lassen. Im August hatte sie Schmerzen an der rechten Schulter, bei einer Untersuchung wurde eine Läsion am Ansatz der Bizepssehne festgestellt, wie die Rodlerin dem Tagblatt „Dolomiten“ (Samstag-Ausgabe) erzählt.

Eigentlich wollte sie die Saison durchhalten und sich danach operieren lassen. „Aber ich habe bald gemerkt, dass es so nicht geht“, so Robatscher gegenüber den „Dolomiten“ .

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210