n Rodeln Kunstbahn

Sandra Robatscher wurde im Nationencup Zweite (Foto: Sobe).

Rodeln: Robatscher glänzt im Nationencup

Nach dem aus Südtiroler Sicht positiven Auftakt in Igls geht es im Weltcup der Kunstbahnrodler an diesem Wochenende in Winterberg im Sauerland (Nordrhein-Westfalen) weiter. Wie üblich machten am Freitag die Rennen des Nationencups den Anfang, bei denen letzte Tickets für die Weltcuprennen vergeben wurden – und alle Südtiroler Starter konnten sich eines sichern.

Das beste Ergebnis erreichte die Tierserin Sandra Robatscher, die hervorragende Zweite hinter der US-Amerikanerin Emily Sweeney wurde und zwei andere US-Girls – Summer Britcher und Erin Hamlin – hinter sich ließ. Robatscher konnte damit beinahe das Ergebnis von Teamkollegin Andrea Vötter wiederholen, die vergangene Woche das Nationencup-Rennen in Igls gewann, diesmal aber nicht dabei sein kann wegen eines Ausbildungslehrganges der Heeressportgruppe.


Kevin Fischnaller und Theo Gruber mühelos qualifiziert

Bei den Einsitzern der Männer konnten sich die beiden Südtiroler Starter Kevin Fischnaller (7.) und Theo Gruber (14.) mit relativer Leichtigkeit zwei der 17 Startplätze im Weltcuprennen sichern. Ohne Qualifikation via Nationencup sind der Halbzeitführende und letztendlich Sechste von Igls, Dominik Fischnaller, sowie auch Emanuel Riederfür den Weltcup am Samstag gesetzt.

Ohne Umweg über den Nationencup sind auch die zwei Doppelsitzerpaare Ludwig Rieder/Patrick Rastner (sensationelle Zweite in Igls) sowie Christian Oberstolz/Patrick Gruber (6. in Igls) im Weltcup am Samstag startberechtigt. Zu ihnen gesellen sich auch noch Florian Gruber/Simon Kainzwaldner, die im Nationencup am Freitag auf Platz 6 kamen.


Nachwuchs trainiert in Königssee

Einige Nachwuchskräfte, die vorige Woche in Igls ihr Talent unter Beweis stellen konnten, wie Leon Felderer, Nina Zöggeler, Ivan Nagler, Fabian Malleier und Verena Hofer sind diesmal nicht mit dabei, sondern trainieren am Königssee.


Das Weltcup-Programm der Kunstbahnrodler in Winterberg:

Samstag, 25. November
10.00/11.35 Uhr: Herren Einsitzer
13.10/14.30 Uhr: Doppelsitzer

Sonntag, 26. November
11.30/12.45 Uhr: Damen Einsitzer
14.05 Uhr: Sprint Herren, Damen und Doppelsitzer


SN/ds

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210