n Rodeln Kunstbahn

Dominik Fischnaller wurde im letzten Jahr in Igls Zweiter. © Hermann Sobe

Verletzungsmisere trübt Freude über den Auftakt

An diesem Wochenende tragen die Kunstbahnrodler ihren Weltcupauftakt in Igls aus. Dabei sind einige heimische Asse aus Verletzungsgründen nicht am Start.

Der Eiskanal in Innsbruck-Igls ist bereits zum 16. Mal Ausrichter der Premieren-Veranstaltung im Weltcup. Die Saison beginnt am Samstag um 10.20 Uhr mit dem ersten Lauf der Damen. Dabei ruhen aus Südtiroler Sicht die Hoffnungen auf Andrea Vötter. Die Völserin möchte in dieser Saison endlich aufs Podest, nachdem sie im Vorjahr gleich dreimal auf Rang vier landete. Sandra Robatscher muss hingegen nach einer Schulteroperation eine lange Pause hinlegen und wird wohl frühestens im Januar in den Weltcup zurückkehren.

Ab 13.10 Uhr gehen dann die Doppelsitzer in den Eiskanal. Hierbei können sich die Paare Ludwig Rieder/Patrick Rastner und Ivan Nagler/Fabian Malleier berechtige Hoffnungen auf einen Top-Ten-Platz machen. Das Duo Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner wird hingegen in Igls noch nicht dabei sein, da sich Rieder beim Training in Sotschi den Mittelfußknochen gebrochen hat.

Die Herren-Einsitzer geben am Sonntag um 10 Uhr mit dem ersten Lauf ihr heuriges Weltcup-Debüt. Dabei sind aus Südtiroler Sicht alle Augen auf Dominik Fischnaller gerichtet. Der Meransner hat am Fuße des Patscherkofels bereits vier Podestplatzierungen bejubeln können. Im Jahre 2015 stand er sogar auf dem obersten Treppchen. Sein Cousin Kevin wird zum Auftakt nicht dabei sein, weil er mit rheumatischen Rückenbeschwerden kämpft.

Zusätzlich zu den Genannten stehen noch Verena Hofer, Nina Zöggeler, Marion Oberhofer, Nadia Falkensteiner, Lukas Gufler und Leon Felderer im Aufgebot der Azzurri, das nur aus Südtirolern besteht.

Das Programm in Igls
Freitag: Nations Cup (9.30 Uhr)
Samstag: Einsitzer Damen (10.20 Uhr) und Doppelsitzer (13.10 Uhr)
Sonntag: Einsitzer Männer (10 Uhr) und Teamstaffel (13.45 Uhr)

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210