n Rodeln Kunstbahn

Dominiki Fischnaller schnitt als bester Azzurro ab (Foto: H. Sobe)

Weltcup in Oberhof: Deutschland top, Südtirol flop

Die Gastgebernation hat auch den zweiten Wettkampftag beim Rodel-Weltcup in Oberhof (Thüringen) dominiert. Für die Azzurri gab es hingegen nichts zu holen.

Nach den beiden Siegen am Samstag haben die deutschen Rodler auch am Sonntag beide Rennen für sich entschieden. Felix Loch feierte bei den Einsitzern seinen achten Sieg in Oberhof und verwies den Russen Semen Pavlichenko und seinen Landsmann Andi Langenhan auf die Plätze.

Als Bester des italienischen Teams schnitt Dominik Fischnaller als Zehnter ab. Kevin Fischnaller wurde 14., Emanuel Rieder belegte den 22. Platz.

Deutschland war auch zum Abschluss im Teambewerb eine Klasse für sich. Loch, Dajana Eitberger und das Duo Eggert/Benecken gewannen vor den Letten und Österreichern. Das Südtiroler Team um Sandra Robatscher, Dominik Fischnaller und Nagler/Malleier konnten ihren Sieg vom Königssee nicht wiederholen und belegten den sechsten Rang.


Ergebnisse Rodel-Weltcup in Oberhof (GER):

Einsitzer Männer
1. Felix Loch (GER) 1:25,591 Minuten
2. Semen Pavlichenko (RUS) +0,267
3. Andi Langenhan (GER) +0,295
4. Reinhard Egger (AUT) +0,334
5. Roman Repilov (RUS) +0,350
6. Johannes Ludwig GER) +0,407
...
10. Dominik Fischnaller (ITA/Mühlbach) +0,544
14. Kevin Fischnaller (ITA/Meransen) +0,679
22. Emanuel Rieder (ITA/Meransen) +1,190

Teamstaffel
1. Deutschland 2:20,952
2. Lettland +0,704
3. Österreich +0,757
4. USA +0,764
5. Russland +0,849
6. Italien +1,131


SN/fop

Autor: sportnews