v Rodeln Naturbahn

(v.l.) Daniel Gruber, Fabian Achenrainer, Fabian Brunner © Foto Hermann Sobe / Sobe Hermann

2 Medaillen für Südtirol zum Abschluss der Junioren-WM

Am letzten Tag der FIL Junioren-Weltmeisterschaft im Rennrodeln auf Naturbahn in St. Sebastian (AUT) haben die Südtiroler Rodler 2 Medaillen gewonnen. Es waren die einzigen Medaillen für die Azzurri bei den Titelkämpfen in der Steiermark.

Gleich zu Beginn der Titelkämpfe feierten die Hausherren einen Doppelsieg. Im Doppelsitzer holten sich Fabian Achenrainer/Simon Achenrainer (AUT) in 2.32,72 Minuten den WM-Titel, vor ihren Teamkollegen Maximilian Pichler/Matthias Pichler (AUT), die nach dem 1. Lauf noch in Führung lagen. Die Bronzemedaille ging an Bine Mekina/Blaz Mekina aus Slowenien.

Im Einsitzer der Damen lieferten die Gesamtsiegerin im Juniorenweltcup, Lisa Walch (GER), und Lokalmatadorin Riccarda Ruetz (AUT) ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Im 1. Wertungslauf setzte sich Walch an die Spitze, im 2. Durchgang konterte Ruetz und übernahm die Führung. Im entscheidenden 3. Lauf (Titelkämpfe werden im Einsitzer in 3 Läufen entschieden, Anm. d. Red.) fing Walch ihre Konkurrentin ab schnappte sich in 3.42,95 Minuten die Goldmedaille, nur 0,22 Sekunden vor Ruetz. Bronze ging an ihre Teamkollegin Vanessa Markt (+0,51).

Eine weitere Goldmedaille für Österreich gab es im Einsitzer der Herren. Fabian Achenrainer kürte sich 24 Stunden nach dem WM-Titel im Doppelsitzer auch im Einsitzer zum Juniorenweltmeister, dank einer fulminanten Bestzeit im 1. Durchgang. Die Silbermedaille gewann der Gesamtsieger im Juniorenweltcup Daniel Gruber (ITA/Laas) und Bronze ging an Fabian Brunner (ITA/Feldthurns).


Ehrentafel FIL Juniorenweltmeisterschaft im Rennrodeln auf Naturbahn 2020:

Einsitzer Damen

1.Lisa Walch (GER) 3.42,95 Minuten
2.Riccarda Ruetz (AUT) +0,22 Sekunden
3.Vanessa Markt (AUT) +0,51

Einsitzer Herren
1.Fabian Achenrainer (AUT) 3.39,01 Minuten
2.Daniel Gruber (ITA/Laas) +0,71 Sekunden
3.Fabian Brunner (ITA/Feldthurns) +1,51

Doppelsitzer
1.Fabian Achenrainer/Simon Achenrainer (AUT) 2.32,72 Minuten
2.Maximilian Pichler/Matthias Pichler (AUT) +0,53 Sekunden
3.Bine Mekina/Blaz Mekina (SLO) +3,94

Autor: pm/zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210