v Rodeln Naturbahn

Florian Haselrieder, Daniel Gruber und Fabian Brunner standen gemeinsam am Podest. © H. Sobe

Dreifacher Heimsieg beim Junioren-Weltcup in Laas

Beim Naturbahnrodel-Weltcup der Junioren im Vinschgau haben Südtirols Nachwuchskräfte groß abgeräumt.

Im Einsitzer Herren feierten die Lokalmatadore einen Dreifachsieg und bei den Damen gewann mit Nadine Staffler ebenfalls eine Einheimische. Im Doppelsitzer holten Maximilian Pichler/Matthias Pichler (AUT) ihren zweiten Saisonsieg.

Beim Heimrennen in Laas feierte Staffler ihren zweiten Saisonsieg im Juniorenweltcup. Sie gewann in 2.13,27 Minuten vor Lisa Walch (GER), die nach dem ersten Lauf noch in Führung lag. Dritte wurde Riccarda Ruetz (AUT/+1,26).

Ein Dreifachsieg für Südtirol gab es im Einsitzer Herren: Daniel Gruber, nach dem ersten Lauf noch auf Rang zwei, gewann in 2.10,17 Minuten vor seinen Teamkollegen Florian Haselrieder (+0,21) und Fabian Brunner (+1,50). Für Gruber war es der erste Saisonsieg.

Ihren zweiten Saisonsieg feierten Maximilian Pichler/Matthias Pichler im Doppelsitzer. Die Österreicher setzten sich knapp gegen die Russen Vladimir Levichev/Viacheslav Kudriavtsev (+0,20) und Alex Oberhofer/Fabian Brunner (ITA/+0,31) durch.

Der Juniorenweltcup geht am 25. und 26. Januar in St. Sebastian (Ersatzort für Unterammergau) zu Ende. Vom 31. Januar bis 2. Februar folgt dann die Junioren-WM, ebenfalls in St. Sebastian.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210