v Rodeln Naturbahn

Liegt bei den Damen in Führung: Greta Pinggera. (Foto: H. Sobe)

Gruber und Pinggera führen in Deutschnofen

Nach den ersten Durchgängen sieht es in Deutschnofen so aus, als könnten die Südtiroler Naturbahnrodler Heimsiege feiern. Sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen liegen heimische Athleten in Führung.

Im Kampf um den Gesamtweltcup hat Alex Gruber seinen ersten Schritt gemacht. Er liegt nach dem ersten Lauf in Deutschnofen nämlich in Führung. 35 Hundertstel langsamer als Gruber war Patrick Pigneter. Auf Platz drei landete der große Konkurrent der Südtiroler im Gesamtweltcup, Thomas Kammerlander. Der Österreicher hat 81 Hundertstel Rückstand. Zwei weitere Südtiroler liegen im Dunstkreis der Podestplätze: Stefan Federer ist Fünfter, Florian Clara Sechster. Sie liegen gute drei Zehntelsekunden hinter Kammerlander. Armin Folie ist nach dem ersten Lauf 14.

Der zweite und entscheidende Lauf der Herren findet am Sonntagvormittag um 11.10 statt.


Pinggera legt bei den Damen vor – Lanthaler aktuell Dritten

Bei den Damen war die Laaserin Greta Pinggera im ersten Lauf die Schnellste. Pinggera, die mit Evelin Lanthaler um den Gesamtweltcup kämpft, führt vor Ekaterina Lavrentyeva aus Russland. Dritte ist Lanthaler. Ihr Rückstand auf Pinggera beträgt 33 Hundertstel. Auf Rang vier liegt mit Alexandra Pfattner ebenfalls eine Südtirolerin.

Die Damen tragen ihren zweiten Durchgang in Deutschnofenam Sonntag um 10.30 Uhr aus.



SN

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210