v Rodeln Naturbahn

Patrick Pigneter (r.) und Florian Clara jubeln über ihren EM-Titel. © Foto Hermann Sobe / Sobe Hermann

Patrick Pigneter und Florian Clara wieder Europameister

Bei der Europameisterschaft im Naturbahnrodeln im steirischen Obdach-Winterleiten haben der Völser Patrick Pigneter und der Gadertaler Florian Clara ihren EM-Titel im Doppelsitzer verteidigt. Nach den ersten Wertungsläufen bei den Einsitzern liegen der Österreicher Thomas Kammerlander und die Passeirerin Evelin Lanthaler vor der Entscheidung am Sonntag knapp in Führung.

An der 27. FIL-Europameisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn, die an diesem Wochenende in Obdach-Winterleiten (Österreich stattfindet, nehmen insgesamt 42 Herren, 25 Damen und 16 Doppel aus 18 Nationen teil.

Am Samstag fanden die ersten Wertungsläufe aller Kategorien statt, zudem wurden bei den Doppelsitzern bereits die Medaillengewinner gekürt. Den Sieg konnten sich Patrick Pigneter/Florian Clara (Völs/Campill) sichern und damit erfolgreich ihren Titel verteidigen.

In beiden Läufen Bestzeit


Die Südtiroler, die in beiden Wertungsläufen die schnellste Zeit abgeliefert und am Ende einen Vorsprung von 34 Hundertstelsekunden auf die zweitplatzierten Rupert Brüggler/Tobias Angerer (AUT) herausgefahren hatten, waren froh über ihren Triumph, verwiesen aber auch auf die starke Konkurrenz in Obdach-Winterleiten. „Es war für uns nicht
einfach heute, denn Brüggler und Angerer haben uns alles abverlangt, sie sind von Anfang an gut gefahren“, meinte etwa Pigneter nach dem Rennen. „Wir wussten, dass wir 110 Prozent geben müssen, sonst hätten wir keine Chance gehabt.“

Mit ihrem Sieg in der Steiermark feierten Pigneter/Clara nicht nur ihre erfolgreiche Titelverteidigung, sondern auch eine gelungene Generalprobe für das Weltcup-Finale in Umhausen (AUT), wo sie ebenfalls die großen Favoriten sind. „Jetzt fahren wir mit einem guten Gefühl nach Umhausen, wir wollen natürlich auch dort noch einmal eine richtig gute Leistung zeigen“, so Pigneter.

Die Bronzemedaille ging an die Russen Aleksandr Egorov/Petr Popov, die sich letztendlich gegen ihre Teamkollegen Pavel Porshnev/Ivan Lazarev behaupten und damit den dritten Platz sichern konnten. Ihr Rückstand auf die siegreichen Südtiroler betrug mehr als eineinhalb Sekunden.

Alex Gruber und Patrick Pigneter in Lauerstellung


Der erste Wertungslauf der Herren war eine äußerst enge Angelegenheit, letztendlich sicherte sich aber der Österreicher Thomas Kammerlander die beste Ausgangslage für den Finallauf: Mit einer Zeit von 1.12,00 Minuten setzte sich der Titelverteidiger gegen seine ersten Verfolger Alex Gruber (Villanders) und Patrick Pigneter (Völs) durch, sein Vorsprung auf die italienische Konkurrenz beträgt allerdings nur 17 bzw. 53 Hundertstel.

Drei Südtirolerinnen in Führung – oder doch nicht?


Im ersten Wertungslauf der Damen duellierten sich zwei Südtirolerinnen um den ersten Platz, wobei Titelverteidigerin Evelin Lanthaler (Platt) das bessere Ende für sich hatte: Sie kam mit einer Zeit von
1.13,65 Minuten ins Ziel und war damit 49 Hundertstel schneller als ihre zweitplatzierte Teamkollegin Greta Pinggera (Laas). Auf Rang drei reihte sich die für Deutschland startende Latscherin Sara Bachmann ein, ihr Rückstand auf Lanthaler betrug allerdings bereits fast eineinhalb Sekunden.

Am Sonntag werden die Europameisterschaften mit den
Entscheidungen bei den Damen und Herren sowie dem Teambewerb abgeschlossen.


Europameisterschaft im Rennrodeln auf Naturbahn in Obdach-Winterhalden (Steiermark)

Endstand Doppelsitzer

Pos.NameLandZeit
1.Patrick Pigneter/Florian ClaraVöls/Campill2.33,75 Minuten
2.Rupert Brüggler/Tobias AngererAUT+0,34 Sekunden
3.Aleksandr Egorov/Petr PopovRUS+1,60 Sek.
4.Pavel Porshnev/Ivan LazarevRUS+1,96 Sek.
5.Stanislav Kovshik/Ilya TarasovRUS+3,93
6.Fabian Achenrainer/Miguel BruggerAUT+5,07 Sek.



Zwischenstand Einsitzer Herren nach dem 1. Lauf
Pos.NameLandZeit
1.Thomas KammerlanderAUT1.12,00 Min.
2.Alex GruberITA/Villanders+0,17 Sek.
3.Patrick PigneterITA/Völs+0,53



Zwischenstand Einsitzer Damen nach dem 1. Lauf
Pos.NameLandZeit
1.Evelin LanthalerITA/Platt1.13,65 Min.
2.Greta PinggeraITA/Laas+0,49 Sek.
3.Sara BachmannGER/Schlanders+1,43 Sek.

Autor: ds

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..