v Rodeln Naturbahn

Alex Gruber und Patrick Pigneter jagen Thomas Kammerlander (Foto: HSobe)

Spannender Dreikampf um Führung im Gesamtweltcup

Der Weltcup der Naturbahnrodler geht in die zweite Saisonhälfte. Ab Freitag sind die Kufenspezialisten zu Gast in St. Sebastian (Steiermark). Die Ausgangslage nach drei Rennen garantiert Hochspannung, alles läuft auf einen Dreikampf zwischen Titelverteidiger Thomas Kammerlander (AUT), Seriensieger Patrick Pigneter (Völs) und Weltmeister Alex Gruber (Villanders) hinaus.

Alle drei haben in dieser Saison je ein Rennen gewonnen, im Gesamtweltcup liegen alle ganz nah beieinander. Vor dem vierten Rennen führt Kammerlander knapp vor Pigneter und Gruber, aber in St. Sebastian könnte sich schon wieder einiges ändern.

Auch im Damenweltcup ist noch alles offen, wenngleich Evelin Lanthaler (Passeier) nach zwei Siegen in Folge als Favoritin nach St. Sebastian kommt. Allerdings liegt die 26-Jährige im Gesamtweltcup nur 15 Punkte vor ihrer Teamkollegin Greta Pinggera, und auch Tina Unterberger (AUT) wird im Kampf um die Weltcupkugeln noch ein Wörtchen mitreden. Zudem hat sich beim letzten Rennen im Passeiertal eine alte Bekannte zurückgemeldet: Rekordsiegerin Ekaterina Lavrentyeva aus Russland raste zum ersten Mal seit ihrem Comeback wieder aufs Podest und nun in der Gesamtwertung auf dem vierten Rang liegt.

Bei den Doppelsitzern gibt es im Moment kein Vorbeikommen an Patrick Pigneter/Florian Clara: Der Völser und der Campiller haben in dieser Saison bislang jedes Rennen, ihr Vorsprung in der Gesamtwertung beträgt nun schon 90 Punkte.


Das Programm der Naturbahnrodler in St. Sebastian (AUT)
Freitag:
14.00 Uhr 1. Training Doppelsitzer
15.00 Uhr 2. Training Doppelsitzer
16.00 Uhr 1. Training Damen & Herren
18.00 Uhr 2. Training Damen & Herren

Samstag:
14.30 Uhr 1. Wertungslauf Doppelsitzer
15.30 Uhr Finallauf Doppelsitzer
16.00 Uhr Siegerehrung Weltcup Doppelsitzer
17.00 Uhr 1. Wertungslauf Damen
17.45 Uhr 1. Wertungslauf Herren

Sonntag:
10.30 Uhr Finallauf Damen
11.15 Uhr Finallauf Herren
12.30 Uhr Siegerehrung Weltcup und Nationencup Damen & Herren

Autor: sportnews