L Ski Alpin

Christof Innerhofer schrammte im Super-G auf der Streif knapp am Podest vorbei. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

4 Hundertstel fehlen: Innerhofer bestätigt Aufwärtstrend

Nach einem starken 4. Platz in der Abfahrt am Sonntag, hat Christof Innerhofer beim Super-G am Montag seine ansteigende Form bestätigt. Der letzte goldene Gams, die heuer beim verlängerten Hahnenkamm-Wochenende vergeben wurde, blieb in Österreich.

Weiteres starkes Lebenszeichen von Christof Innerhofer! Der Gaiser verpasste beim Super-G in Kitzbühel um Haaresbreite das Podest. Der 36-Jährige war bereits am Sonntag stark und bestätigte diese Fahrt mit der frühen Startnummer 2. Nur 4 Hundertstel fehlen Innerhofer auf den Drittplatzierten Matthias Mayer und damit auf das Podest. Die wichtigste Erkenntnis für Innerhofer ist aber, das die Form vor der WM in Cortina stark ansteigend ist. Jetzt hat der Südtiroler noch in Garmisch-Partenkirchen (5. bis 7. Februar) die Möglichkeit an seiner Form zu feilen, bevor es um WM-Edelmetall geht.


Deutlich weniger gut lief es für Dominik Paris, in dessen Fahrt sich grobe Fehler einschlichen. Diese kosteten den Ultner viel Zeit, sodass er beim Abschwingen im Ziel über 2 Sekunden langsamer war als der Sieger.

Zwei Österreicher auf dem Podest
Dieser heißt Vincent Kriechmayr und hat nach zwei enttäuschenden Abfahrtsresultaten (9. und 17.) für Wiedergutmachung auf der Streif gesorgt. „Es war sicher etwas Wut nach den Abfahrten dabei. Deshalb habe ich mir heute gesagt: Einfach herunterlassen und schauen, was herauskommt“, so der Oberösterreicher im Interview mit dem ORF. Die Taktik von Kriechmayr ging auf, denn schneller als der 29-Jährige war keiner.

Super-G-Sieger in Kitzbühel: Vincent Kriechmayr. © APA/afp / JOE KLAMAR

Einzig Marco Odermatt (2.) konnte halbwegs mit dem Österreicher mithalten. Der Schweizer übernahm zwischenzeitlich die Führung und lag am Ende um 12 Hundertstel hinter Kriechmayr. Mayer, der als zweiter Österreicher das Stockerl komplettierte, hat bereits über eine halbe Sekunde Rückstand.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210