L Ski Alpin

Fiel im zweiten Durchgang aus: Manuela Mölgg. (Foto: Pentaphoto)

Am Ende ist wieder Shiffrin obenauf

Es war ein Herzschlagfinale in der Flachau. Nachdem die Österreicherin Bernadette Schild nach dem ersten Lauf in Führung lag, schlug Mikaela Shiffrin im zweiten Durchgang zurück. Für die Südtirolerinnen gab es währenddessen keine Weltcup-Punkte.

Es ist unglaublich! Dank einem herausragenden zweiten Lauf hat die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin auch den Nachtslalom in der Flachau gewonnen. Für die HalbzeitführendeBernadette Schild blieb nur Platz zwei.


Shiffrin ist nicht zu schlagen

Nachdem bereitsdie Schwedin Frida Hansdotter einen exzellenten zweiten Lauf erwischt hatte, legte Shiffrin noch einmal einen drauf. Mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang katapultierte sich die 22-Jährige an die Spitze und konnte auch von Schild nicht mehr abgefangen werden. Für Shiffrin war es der 41. Weltcupsieg in ihrer Karriere und der zehnte in dieser Saison. Hansdotter wurde Dritte.


Costazza mit starkem zweiten Durchgang

Beste Azzurra in der Flachau war Chiara Costazza.Die 33-jährigeTrentinerin zeigte einen starken zweiten Lauf und schob sich bis auf Rang 6 vor. Irene Curtoni kann mit ihrem zweiten Durchgang hingegen nicht zufrieden sein. Im ersten Lauf noch auf Platz sechs, fiel Curtoni auf den 13. Platz zurück.


Mölgg fällt im zweiten Lauf aus

Für Manuela Mölgg war der Nachtslalom in der Flachau zum vergessen. Schon im ersten Lauf verlor die Ennebergerin viel Zeit und qualifizierte sich nur knapp für den zweiten Durchgang. Dort wurde es aber auch nicht besser. Stattdessen fiel Mölgg kurz nach dem ersten Zwischenzeit aus.Weltcup-Debütantin Vivien Insam aus Grödenhatte es bereits im ersten Lauf erwischt.



FIS-Weltcup in der Flachau: Nachtslalom der Damen

1. Mikaela Shiffrin (USA) 1.50,86 Minuten
2. Bernadette Schild (AUT) +0,94 Sekunden
3. Frida Hansdotter (SWE) +1,43
4. Nina Haver-Löseth (NOR) +2,62
5. Katharina Truppe (AUT) +2,67
6. Chiara Costazza (ITA) 2,80
7. Anna Swenn Larsson (SWE) +2,84
8. Katharina Liensberger (AUT) 2,91
9. Nastasia Noens (FRA) 3,03
10. Katharina Gallhuber (AUT) +3,24

13. Irene Curtoni (ITA) +3,43

ausgefallen im zweiten Durchgang: Manuela Mölgg (ITA/St. Vigil im Enneberg)


SN/cst

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210