L Ski Alpin

Breezy Johnson bei der Olympia-Abfahrt in Südkorea © Facebook / Breezy Johnson

Auch Breezy Johnson nach Kreuzbandriss out

Herber Rückschlag für die junge Speedspezialistin Breezy Johnson. Die Teamkollegin von Lindsey Vonn zog sich beim Training in Chile eine schwere Knieverletzung zu.

Gestürzt war die 22-Jährige bereits letzte Woche, die erste Diagnose aber wurde widerlegt. Bei der Untersuchung in den USA stellte sich die Verletzung als Kreuzbandriss heraus. Damit ist die Saison für Breezy Johnson vorbei. „Ein Kreuzbandriss ist kein Drama, schrieb Johnson auf Facebook, viel schlimmer ist für mich, dass ich 14 Monate kein Rennen mehr fahren kann. Denn nur beim Abfahrtslauf fühle ich mich lebendig“.

Bereits vor drei Wochen kam der Schweizer Allrounder Justin Murisier beim Riesentorlauf-Training in Neuseeland zu Sturz und zog sich dabei einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Auch für den 26-Jährigen ist die Saison vorzeitig vorbei.

Autor: zor