L Ski Alpin

Manuela Mölgg wählte an manchen Toren eine zu direkte Linie (Pentaphoto)

Azzurre in St. Vigil bärenstark, nur Mölgg mit Schwierigkeiten

Bei traumhaften Bedingungen und vor toller Zuschauerkulisse wurde am Dienstagmorgen im Enneberg der erste Durchgang des Damen-Riesentorlaufs ausgetragen. Ragnhild Mowinckel liegt überraschend in Führung.

Die 25-jährige Norwegerin, die in ihrer Karriere noch nie im Riesentorlauf am Podium stand, zauberte eine nahezu perfekte Fahrt auf die Erta-Piste und ließ alle hochgehandelten Favoritinnen hinter sich. Sie führt zur Halbzeit des Rennens allerdings mit lediglich acht Hundertstel Vorsprung auf Marta Bassino. Die Piemontesin stand bereits im Vorjahr als Dritte in St. Vigil am Podest und peilt nun die beste Weltcupplatzierung ihrer Karriere an. Nur eine Hundertstel hinter ihr liegt die Deutsche Viktoria Rebensburg, die nach ihrer dreiwöchigen Rennpause aufgrund einer Virusinfektion ein beeindruckendes Comeback gab.

Neben Bassino machen sich noch zwei weitere Italienerinnen berechtigte Hoffnungen auf eine Top-3-Platzierung: Federica Brignone liegt nach dem ersten Lauf an Position fünf, Irene Curtoni ist Siebte. Auch für Manuela Mölgg sind die Spitzenplätze noch in Reichweite, wenngleich sie sich in der Entscheidung deutlich steigern muss. Die erfahrene Ennebergerin fand auf ihrer Hausstrecke nicht die perfekte Linie und so summierte sich ihr Rückstand bis ins Ziel auf 1,52 Sekunden. Sie nimmt im Klassement Position 13 ein.

Der entscheidende zweite Lauf in St. Vigil ist für 13 Uhr angesetzt.


Weltcup-Riesenslalom in St. Vigil in Enneberg - 1. Lauf:

1. Ragnhild Mowinckel (NOR) 1:03,24 Minuten
2. Marta Bassino (ITA) +0,08
3. Viktoria Rebensburg (GER) +0,09
4. Sara Hector (SWE) +0,26
5. Federica Brignone (ITA) +0,43
6. Estelle Alphand (SWE) +0,49
7. Irene Curtoni (ITA) +1,02
8. Petra Vlhova (SVK) +1,24
9. Frida Hansdotter (SWE) +1,30
10. Stephanie Brunner (AUT) +1,41
...
13. Manuela Mölgg (ITA/St. Vigil) +1,52

Ausgeschieden: u.a. Mikaela Shiffrin (USA), Katharina Truppe (AUT)


SN/fop

Autor: sportnews