L Ski Alpin

Überglücklich: Federica Brignone mit ihrer Silbermedaille. © ANSA / JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Brignone nach Silber in Jubelstimmung: „Es ist unfassbar“

Federica Brignone (31) hat sich nach ihrer Silbermedaille im Olympia-Riesentorlauf zu Wort gemeldet. Der Italienerin ist – nach eigenen Angaben – ein riesengroßes Gewicht vom Rücken gefallen.

„Als ich vor drei Tagen hierher gekommen bin, habe ich schnell verstanden, dass ich noch nie auf einem vergleichbaren Schnee gefahren bin. Ich musste mich schnell anpassen. Es ist wichtig rund zu fahren und darauf habe ich mich konzentriert, denn es ist eine meiner Stärken“, beschreibt Brignone den Schlüssel zum Erfolg.


Die Silbermedaille im Riesentorlauf bezeichnet die routinierte Skiläuferin als „unfassbar“. Sie habe großen Druck verspürt, doch der sei jetzt wie verflogen, so Brignone: „Ich habe in dieser Saison nie zwei gleich starke Riesenslalom-Läufe in das Ziel gebracht. Aber heute hat hier alles zusammengepasst. Diese Medaille verleiht mit eine große Sicherheit und nimmt mir zugleich eine große Last von den Schultern. Zu einer Olympiade zu fahren ist wunderschön, aber es bedeutet auch großen Stress – vor allem wenn man weiß, dass man das Zeug für eine Medaille hat.“

Für Brignone ist es die zweite Olympia-Medaille in ihrer Karriere. Bereits vor vier Jahren in PyeongChang hatte sie im Riesentorlauf Edelmetall geholt. Damals war es Bronze.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH