L Ski Alpin

Christof Innerhofer absolvierte am Rettenbachferner eine Trainingseinheit

Christof Innerhofer verzichtet auf einen Start in Sölden

Das erste Rennen der Weltcupsaison 2012/2013 wird ohne Christof Innerhofer über die Bühne gehen. Der zuletzt angeschlagene Super-G-Weltmeister von Garmisch verzichtet auf einen Start am Sonntag beim Riesentorlauf in Sölden.

Der Allrounder aus Gais hat seine Entscheidung am Freitag gefällt. „Ich bin körperlich erst bei 80 %. Ich kann zwar trainieren, doch für eine Rennbelastung wäre es noch zu früh“, gab Innerhofer bekannt. Seine Rückenverletzung sei aber nahezu ausgeheilt. „Im Vergleich zu den Trainingseinheiten im Sommer hat sich mein Zustand viel verbessert. Ich musste allerdings feststellen, dass mir meine Teamkollegen im Training bis zu einer Sekunde abnehmen. Ein Start in Sölden macht deshalb keinen Sinn. Ich muss langfristig für die bevorstehende Saison planen.“

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210