L Ski Alpin

Daniel Yule jubelt über seinen 2. Weltcupsieg. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Daniel Yule siegt im Nacht-Spektakel

Daniel Yule und Madonna di Campiglio bleibt eine „Liebesbeziehung“. Der Schweizer hat sich beim Nacht-Slalom im Trentino erneut den Sieg geholt.

Yule feierte am Mittwoch seinen 2. Weltcupsieg, nachdem er im letzten Winter an gleicher Ort und Stelle zum 1. Mal im Weltcup triumphieren konnte. Im Finale lieferte der 26-Jährige vor allem im oberen Abschnitt eine starke Vorstellung ab. Am Ende rettete er einen Vorsprung von 15 Hundertstelsekunden auf den zweitplatzierten Henrik Kristoffersen ins Ziel. Der Norweger übernahm dadurch auch die Führung im Slalom-Weltcup von Clément Noël, der auf Platz 3 landete. Der Franzose konnte vor allem im Finale brillieren, nachdem er bei Halbzeit des Rennens nur auf Rang 8 klassiert war.

4 Südtiroler in den Punkterängen
Bester Südtiroler auf dem Miramonti-Hang wurde Routinier Manfred Mölgg auf Platz 9. Alex Vinatzer, der nach dem 1. Durchgang auf Rang 11 klassiert war, verpatzte den Mittelteil und fiel auf Rang 13 zurück. Allerdings waren die Zeitabstände sehr gering. Simon Maurberger kann hingegen mit Platz 16 sehr zufrieden sein. Auch Riccardo Tonetti konnte als 24. noch Weltcup-Punkte sammeln. Insgesamt klassierten sich 6 Azzurri beim Heimrennen in den Top-30.

Der 20-jährige Alex Vinatzer deutet erneut sein großes Potential an. © ANSA / ANDREA SOLERO


Ein Debakel erlebten hingegen die Österreicher: Mit Johannes Strolz und Marco Schwarz waren nur 2 bei der Entscheidung dabei. Schlussendlich wurde Strolz als 10. bester Österreicher.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210