L Ski Alpin

Ließ ihrer Freude nach dem besten Weltcup-Resultat im Ziel freien Lauf: Nicol Delago. © Pentaphoto

Delago plötzlich ganz vorne: „Schnarf hat mir Tipps gegeben“

Mit ihrem fünften Platz in der Abfahrt von Lake Louise hat Nicol Delago nicht nur ihr bestes Karriereergebnis eingeheimst, sondern auch sich und alle anderen überrascht. Wem sie diesen Erfolg widmet, welche Ziele sie verfolgt und wer ihr großes Idol im Ski-Zirkus ist – das erzählt die 22-jährige Wolkensteinerin im SportNews-Interview.


SportNews: Was ist Ihnen durch den Kopf gegangen, als Sie in Lake Louise im Ziel angekommen sind und realisiert haben: Das wird mein bestes Weltcupergebnis?

Nicole Delago: „Unglaublich, ich war sehr zufrieden. Im Training im Sommer habe ich mich schon gut gefühlt, doch dass ich schon so früh ein solches Ergebnis einheimsen konnte, kam auch für mich überraschend.“


SN: Gibt es jemanden, dem Sie diese gute Platzierung widmen?

Delago: „Ich widme diesen fünften Platz jenen Teamkolleginnen, die zurzeit aus Verletzungsgründen nicht dabei sein können. Ich denke da an Elena Fanchini, Hanna Schnarf oder Verena Gasslitter. Hanna (fällt die ganze Saison mit einem Schien- und Wadenbeinbruch aus, Anm. d. Red.) hat mir vor dem Rennen sogar gesagt, welche die Schlüsselstellen sind. Das hat mir schon sehr geholfen.“

Nicol Delago in Aktion beim Rennen in Lake Louise.


SN: Haben Sie sich heuer anders als in den letzten Jahren auf den Winter vorbereitet?

Delago: „Athletisch habe ich heuer mehr auf Qualität als auf Quantität gesetzt und Kleinigkeiten verbessert. Mein Trockentrainer Günther Taschler hat mit mir ein gutes Programm durchgezogen. Körperlich fühle ich mich heuer deshalb auch ein bisschen besser.“


SN: Welche Ziele haben Sie sich für die weitere Saison gesteckt?

Delago: „Mein Ziel ist es, im Vergleich zum Vorjahr einen Schritt nach vorne zu machen. An bestimmte Platzierungen denke ich da nicht. Aber natürlich: Die WM in Åre ist sicher ein Ziel für mich.“


SN: Gibt es im Skizirkus eine Athletin oder einen Athleten, den Sie besonders bewundern?

Delago: „Ja, nämlich Lindsey Vonn. Obwohl sie in ihrer Karriere schon so viel gewonnen hat, ist sie trotzdem immer bodenständig geblieben. Das merkt man auch daran, dass sie immer grüßt. Hier und da ist sich auch mal ein kurzer Plausch ausgegangen.“


Den Bericht zum Rennen gibt es hier.

Autor: thomas debelyak

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210