L Ski Alpin

Peter Fill übt die Abfahrtshocke (Foto: FB Fill)

Der Trainingsbetrieb der Speedfahrer läuft auf Hochtouren

Bei Eiseskälte (-25 Grad Celsius) trainieren derzeit Peter Fill & Co. in Colorado in Hinblick auf die ersten Speedrennen der WM-Saison 2014/15.

Christof Innerhofer hat am Sonntag als einziger Rennfahrer der italienischen Mannschaft Abfahrt trainiert, während Peter Fill, Dominik Paris und Siegmar Klotz auf einem Riesentorlaufhang gefahren sind. Für Werner Heel gab es hingegen einen Ruhetag. Am Montag stand hingegen ein Riesentorlauftraining für die gesamte Mannschaft auf dem Programm, die außer den fünf Südtirolern auch Mattia Casse, Matteo Marsaglia, Luca De Aliprandini, Silvano Varettoni und Henri Battilani umfasst.

Abwechslung bringt ein Besuch beim NBA-Spiel der Denver Nuggets (gegen Oklahoma Thunder), in dessen Rahmen die Speedasse den italienischen NBA-Star Danilo Gallinari treffen werden.


Saisonauftakt am 29. November

Im kanadischen Lake Louise findet am 29. November die erste Weltcupabfahrt der neuen Saison statt, einen Tag später geht der Super-G über die Bühne. Danach übersiedeln Paris & Co. nach Beaver Creek, wo eine Abfahrt (5. Dezember), ein Super-G (6. Dezember) und ein Riesentorlauf (7. Dezember) auf dem Programm stehen.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210