L Ski Alpin

Riccardo Tonetti wird der erste in Südamerika sein © APA/afp / DIMITAR DILKOFF

Der Zeitplan für die Südamerika-Reise steht

In den nächsten Wochen werden die italienischen Ski-Asse ihr traditionelles Sommer-Trainingslager in Südamerika abhalten. Den Anfang machen dieses Jahr die Herren im argentinischen Ushuaia.

Die ersten Ski-Asse, die in Argentinien eintreffen werden, sind die Riesentorlaufäufer um Riccardo Tonetti, Alex Hofer, Giulio Bosca, Luca De Aliprandini und Roberto Nani. Sie schlagen ihre Zelte vom 22. August bis zum 18. September im sogenannten „Feuerland“ auf. Kurz darauf schließen sich die Slalom-Asse mit Manfred Mölgg, Fabian Bacher, Stefano Gross und Giuliano Razzoli ihren Kollegen an. Sie verweilen vom 25. August bis zum 17. September in Ushuaia.

Für die Speed- Spezialisten gibt es ein gesplittetes Programm. Zuerst feilen Peter Fill, Christof Innerhofer, Dominik Paris und Emanuele Buzzi zusammen mit den Technikern vom 23. August bis 6. September in Ushuaia an ihrer Form, dann steht ein Wechsel ins chilenische La Parva an, um dort bis zum 20. September weiter zu trainieren.

Auch Europa-Cup-Mannschaft mit dabei
Heuer tritt zum ersten Mal die Europa-Cup-Mannschaft der Herren die lange Reise nach Südamerika an. Die Techniker sind vom 29. August bis 19. September in Ushuaia und die Speed-Spezialisten vom 6. bis zum 28. September in La Parva.

Bei den Damen sind Sofia Goggia und Federica Brignone die ersten, die nach Übersee reisen. Sie starten ihren Südamerika-Aufenthalt am 30. August mit dem Flug ins chilenische Ski-Ressort Valle Nevado. Bis Mitte September befinden sich die beiden Skistars und ihr Trainerteam in Chile, um anschließend nach Ushuaia zu reisen. In Argentinien treffen sie auf ihre Teamkolleginnen der technischen und schnellen Disziplinen. Mit dabei sind auch die Südtirolerinnen Nicol Delago, Verena Gasslitter, Hanna Schnarf, Vivien Insam und Karoline Pichler. Der Rückflug nach Europa ist für alle Frauen am 2. Oktober geplant.

Autor: fp

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210