L Ski Alpin

Matts Olsson hört auf. © APA / GEORG HOCHMUTH

Diese Schweden hängen die Ski an den Nagel

Die Ski-Saison ist vorbei, die Gesamtsieger gekürt. Für zahlreiche Ski-Asse ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, um ihren Rücktritt zu erklären.

Peter Fill verkündete schon während der Saison seinen Rücktritt, Fritz Dopfer gab am Freitag sein Karriereende bekannt. Tags drauf verkündete auch der schwedische Riesentorlauf-Spezialist Matts Olsson, dass es für ihn nicht weitergeht. Der 31-Jährige ging in insgesamt 114 Weltcup-Rennen an den Start, schaffte 4 Mal den Sprung aufs Podest und trug einmal den Sieg davon. Dieser gelang ihm beim Parallel-Riesenslalom in Alta Badia, als er u.a. Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen im direkten Duell ausschaltete.

„Vielleicht habe ich nicht alle Ziele erreicht, aber viele davon“, schrieb Olsson auf seiner Instagram-Seite. „Als ich als 12-Jähriger aufbrach, um Olympiasieger zu werden, hatte ich keine Ahnung, wie groß die Konkurrenz da draußen ist“. Eigentlich wollte Olsson sein letztes Rennen in Kranjska Gora fahren, doch dieses fiel dem Coronavirus zum Opfer.


Neben Olsson wird man einen weiteren Schweden in der kommenden Ski-Saison nicht mehr auf den Weltcup-Pisten antreffen. Die Rede ist von Andre Myhrer, der schon im vergangenen Jahr mit einem Rücktritt spekuliert hatte, dann aber doch noch eine Saison dranhing. Der 37-Jährige hat in seiner Karriere insgesamt 8 Weltcupsiege gefeiert, stand ganze 30 Mal auf dem Podest und krönte sich in Pyeongchang zum Slalom-Olympiasieger.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210