L Ski Alpin

Niels Hintermann zeigte in Bormio groß auf. © Felice Calabro' / Felice Calabrò

Ein Schweizer dominiert beim Training in Bormio

Beim zweiten Training in Bormio hat mit Niels Hintermann ein Schweizer groß aufgezeigt. Auch einige Azzurri schafften es wieder zu überzeugen.

Hintermann stellte die Konkurrenz in den Schatten und war am Ende Erster mit rund 1,53 Sekunden Vorsprung auf den Österreicher Daniel Hemetsberger und seinen Teamkameraden Marco Odermatt auf Platz 2.


Überzeugen konnte am Montag wieder der Kanadier Brodie Seger, der mit der Startnummer 44 bis auf Platz 5 gefahren ist. Schon am Sonntag gab er in Bormio eine Kostprobe ab, als er auf den 4. Rang gefahren war.

3 Azzurri in den Top 10
Mit Matteo Marsaglia (6.,+2,06), dem Ultner Dominik Paris (7., +2,09) und dem mit der Nummer 61 gestarteten Pietro Zazzi (8., +2,18) schafften es in Bromio gleich drei Italiener in die Top 10. Weniger optimal lief es für den zweiten Südtiroler: Christof Innerhofer wurde mit großem Rückstand (+7,26) nur 57., der Gaiser wird sich die Kraft aber wohl auf die Abfahrt am Dienstag und die beiden Super-G's am Mittwoch und Donnerstag sparen.
2. Training in Bormio, Ergebnisse
Pos.NameLandZeit
1.Niels HintermannSchweiz1.54,78 Minuten
2.Daniel HemetsbergerÖsterreich+1,53
2.Marco OdermattSchweiz+1,53
4.Johan ClareyFrankreich+1,61
5.Brodie SegerKanada+1,93
6.Matteo MarsagliaItalien+2,06
7.Dominik ParisItalien/Ulten+2,09
8.Pietro ZazziItalien+2,18
9.Ryan Cochran-SiegleUSA+2,25
10.Gilles RoulinSchweiz+2,28


Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH