L Ski Alpin

Alice Robinson sorgte für eine Überraschung. © APA/afp / JAVIER SORIANO

Eine Neuseeländerin überrascht in Soldeu

Am Sonntagvormittag ging der erste Durchgang des letzten Damen-Riesentorlaufs in dieser Saison über die Bühne. In Führung liegt eine alte Bekannte, während eine Neuseeländerin ein Versprechen für die Zukunft abgegeben hat.

Mikaela Shiffrin rast im letzten Saisonrennen ihrem 17. Saisonsieg und Riesentorlauf-Kristall entgegen: Die US-Amerikanerin liegt nach dem ersten Durchgang in Soldeu mit 0,59 Sekunden Vorsprung auf die Deutsche Viktoria Rebensburg in Führung. In der Disziplinen-Wertung fehlen Shiffrin nur mehr drei Punkte, um den Gewinn der Kristallkugel perfekt zu machen.

Auf Platz 3 liegt nicht etwa eine erprobte Spezialistin wie Petra Vlhova, Tessa Worley oder Federica Brignone, sondern eine große Überraschung: Die Neuseeländerin Alice Robinson, die als letzte Athletin an den Start gegangen ist, hat also im zweiten Durchgang die Chance, für eine Sensation zu sorgen. Den Namen Robinson sollte man sich ohnehin schon merken: Im Fassatal kürte sich die 17-Jährige vor wenigen Wochen zur Junioren-Weltmeisterin.

Südtirolerin war in Soldeu keine am Start. Der zweite Durchgang beginnt um 12.15 Uhr.

Riesentorlauf der Damen in Soldeu, 1. Durchgang
Pos.NameLandZeit
1.Mikaela ShiffrinUSA1.09,74 min
2.Viktoria RebensburgGER+0,59 sec
3.Alice RobinsonNZL+0,84
4.Petra VlhovaSVK+0,97
5.Tessa WorleyFRA+1,23
6.Federica BrignoneITA+1,25
7.Wendy HoldenerSUI+1,39
8.Eva-Maria BremAUT+1,99
9.Mina Fürst HoltmannNOR+2,20
10.Sara HectorSWE+2,25

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210