„Danke ans Skifahren – es war eine Hassliebe“

Die Weltcup-Saison ist zu Ende, auch die nationalen Meisterschaften – die traditionell den endgültigen Abschluss bilden – sind mittlerweile ad acta gelegt. Zu reden gibt’s in der Ski-Szene trotzdem noch genug.

Katerina Paulathova dürfte nur den eingefleischten Ski-Insidern ein Begriff sein. Die Tschechin bestritt zwar 59 Weltcuprennen, zwei Olympische Spiele und fünf Weltmeisterschaften, doch für den Sprung nach ganze vorne reichte es nie. Vielmehr galt für die Allrounderin, die bei der WM 2017 in St. Moritz alle klassischen Rennen (Abfahrt, Super-G, Slalom, Riesentorlauf, Alpine Kombination) bestritten hat, stets das Motto: Dabei sein ist alles. Dafür sorgte sie nun mit ihrer Rücktrittsverkündung für Aufsehen.


Bei den tschechischen Meisterschaften in Spindlermühle zelebrierte Paulathova ihr Karriereende im großen Stil. Mit einem Sekt-Glas in der Hand und einem kurzen Sommerkleid flitzte sie im Riesentorlauf über die Piste und strahlte dabei mit der tschechischen Sonne um die Wette. Im Ziel wurde die 28-Jährige, deren beste Platzierung ein 17. Platz in der Olympia-Kombi von 2018 war, von zahlreichen Weggefährten empfangen. Die Sektduschen sowie zahlreiche knallige Schwimmreifen machten das Sommerfeeling auf der Ski-Piste perfekt.

Wie sehr sich Paulathova freute, zeigen die zahlreichen Einträge auf ihrem Social-Media-Profil. Auch eine Woche nach ihrem letzten Rennen sind die Erinnerungen noch omnipräsent. In ihrer Karriere hatte die blonde Ski-Dame auch des Öfteren zu kämpfen, wie ihre Abschiedszeilen bezeugen: „Danke ans Skifahren. Es war eine lange Hassliebe. Vielen Dank an alle, die diese Reise so besonders gemacht haben.“ Die Tschechin hat sich schon während ihrer Karriere ein zweites Standbein aufgebaut: Sie ist nämlich auch als Fitnesscoach tätig.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH