L Ski Alpin

Riccardo Tonetti belegte am Freitag in Levi Platz 17 (Pentaphoto)

Europacup: Tonetti bringt sich um den verdienten Lohn

Am Freitag stand im finnischen Levi der zweite Europacupriesentorlauf in Folge am Programm. Dabei sah es lange so aus, als könnte Riccardo Tonetti um den Sieg mitfahren.

Der Bozner lag nach dem ersten Durchgang auf dem zweiten Platz und hatte das Podium bereits zum Greifen nahe. Im zweiten Lauf allerdings zeigte er Nerven. Nach einer ganzen Reihe an Fehlern stand ihm schlussendlich der 17. Platz zu Buche. Damit war er hinter Borsotti (Siebter) aber immer noch der zweitbeste Italiener. Simon Maurberger aus dem Ahrntal belegte, wie am Vortag, den 29. Rang. Hannes Zingerle unterdessen verpasste als 54. die Punkteränge, ebenso wie Fabian Bacher, der sich nicht für den zweiten Lauf qualifizieren konnte.

Der Sieg ging an den Kanadier Phil Brown. Er verwies Elia Zurbriggen aus der Schweiz und den Österreicher Roland Leitinger auf die Plätze zwei und drei.

Tonetti, Maurberger und Bacher werden auch am Wochenende in Levi im Einsatz stehen. Am Programm stehen nämlich noch zwei Europacupslalom.


Ergebnis Europacup-Riesentorlauf in Levi (FIN):

1. Phil Brown (CAN) 2:11,95
2. Elia Zurbriggen (SUI) +0,03
3. Roland Leitinger (AUT) +0,17
4. Justin Murisier (SUI) +0,39
5. Rasmus Windingstad (NOR) +0,53
6. Björnar Neteland (NOR) +0,60
7. Giovanni Borsotti (ITA) +0,64
8. Dominik Schwager (GER) +0,65

17. Riccardo Tonetti (ITA/Bozen) +0,98
29. Simon Maurberger (ITA/Ahrntal) +1,85
50. Andrea Ballerin (ITA) +3,36
54. Hannes Zingerle (ITA/Stern) +3,93

Nicht für den 2. DG qualifiziert: u.a. Fabian Bacher (ITA/Freienfeld)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..