L Ski Alpin

Riccardo Tonetti (Pentapoto)

Europacup: Tonetti und Maurberger in Levi in den Top 30

Das erste Europacup-Rennen dieses Winters wurde am Donnerstag in Levi (Finnland) ausgetragen. Im Riesentorlauf belegte der Bozner Riccardo Tonetti den 15. Rang und war damit auch bester "Azzurro".

Tonetti büßte als 15. in den beiden Läufen insgesamt 1,85 Sekunden auf Sieger Samu Torsti aus Finnland ein, dessen Siegerzeit 2.11,89 Minuten betrug. Für den Bozner war es das beste Europacup-Ergebnis im Riesentorlauf überhaupt. Den zweiten Platz belegte der Norweger Rasmus Windingstad (+0,35), vor dem Kanadier Phil Brown und dem Deutschen Dominik Schwaiger, die zeitgleich Dritte wurden (+0,95).

Mit Simon Maurberger (Ahrntal) schaffte es ein zweiter heimischer Techniker in die Top 30. Er büßte mit der hohen Startnummer "63" 3,21 Sekunden auf Torsti ein. Hannes Zingerler aus Stern im Gadertal wurde mit 4,46 Sekunden Rückstand 45., während sich der Wipptaler Fabian Bacher nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren konnte.

In Levi steht am Freitag ein weiterer Riesentorlauf auf dem Programm, ehe am Samstag und Sonntag zwei Slaloms folgen.


FIS Europacup Ski Alpin in Levi (FIN), Riesentorlauf der Männer:

1. Samu Torsti FIN 2.11,89
2. Rasmus Windingstad NOR +0,35
3. Phil Brown CAN +0,95
3. Dominik Schwaiger GER +0,95
5. Gino Caviezel SUI +1,04

15. Riccardo Tonetti ITA/Bozen +1,85
16. Giovanni Borsotti ITA +1,93
29. Simon Maurberger ITA/Ahrntal +3,21
45. Hannes Zingerle ITA/Stern +4,46

u.a. nicht für den zweiten Durchgang qualifiziert: Fabian Bacher (Freienfeld)

Autor: sportnews