L Ski Alpin

Riccardo Tonetti raste in Val d'Isere in die Top Tep (Pentaphoto)

Französischer Premierensieg in Val d'Isere - Tonetti stark

Vier Franzosen unter den besten Fünf. "Les Blues" haben den Weltcup-Riesentorlauf vor heimischem Publikum in Val d'Isere ganz klar dominiert. Einzig Marcel Hirscher konnte mithalten.

Der Halbzeitführende aus Österreich wurde seiner Favoritenrolle im zweiten Lauf zwar nicht gerecht, verhinderte allerdings als Zweitplatzierter den totalen französischen Triumph. Schneller als Hirscher war Überraschungsmann Mathieu Faivre, der mit einer halben Sekunde Vorsprung seinen ersten Weltcupsieg einfuhr. Faivres Landsmänner Alexis Pinturault, Thomas Fanara und Victor Muffat-Jeandet folgten auf den Plätze drei bis fünf.

Hinter diesem Quintett platzierte sich der Nonstaler Luca De Aliprandini, der mit einer beherzten Fahrt im zweiten Durchgang fünf Ränge gutmachte und den Riesentorlauf schließlich als Sechster beendete.


Tonetti rutscht von 5 von auf 10

Als bester Südtiroler schnitt unterdessen der Riccardo Tonetti ab. Der Bozner konnte seinen rasanten Auftritt aus dem ersten Lauf nicht wiederholen und büßte am Ende fünf Plätze ein. Als Zehnter sammelte er aber zahlreiche Weltcuppunkte und verbuchte obendrein sein zweitbestes Riesentorlauf-Ergebnis in der weltbesten Rennserie. Nur vor einem Jahr in Beaver Creek stand Tonetti als Achter noch weiter vorne.

Neben Tonetti fuhren in Val d'Isere noch zwei weitere heimische "Techniker" in die Punkteränge: Florian Eisath wurde nach einem guten zweiten Lauf 20., Manfred Mölgg belegte Rang 25. Speed-Spezialist Dominik Paris konnte sich hingegen nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.



Ergebnis Weltcup-Riesentorlauf in Val d'Isere (FRA):

1. Mathieu Faivre (FRA) 2:25,01 Minuten
2. Marcel Hirscher (AUT) +0,49
3. Alexis Pinturault (FRA) +1,11
4. Thomas Fanara (FRA) +1,52
5. Victor Muffat-Jeandet (FRA) +1,80
6. Luca De Aliprandini (ITA) +2,13
7. Philipp Schörghofer (AUT) +2,36
8. Henrik Kristoffersen (NOR) +2,38
9. Erik Read (CAN) +2,50
10. Riccardo Tonetti (ITA/Bozen) +2,58
...
20. Florian Eisath (ITA/Obereggen) +3,20
25. Manfred Mölgg (ITA/St. Vigil) +3,67

Nicht für den 2. DG qualifiziert: u.a. Dominik Paris (34./ITA), Roberto Nani (40./ITA), Giovanni Borsotti (ITA/46.)


SportNews/Alexander Foppa

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210