L Ski Alpin

Matteo Marsaglia und Christof Innerhofer (Facebook Christof Innerhofer)

Für Italiens Speed-Spezialisten geht es ins Trainingslager nach Chile

Am Freitag, 28. August übersiedelt der Super-G- und Abfahrtskader der „Azzurri“ nach Südamerika.

Nach dem Riesentorlaufteam brechen nun auch die Speed-Asse nach Südamerika auf. Die Technik-Herren Luca De Aliprandini, Florian Eisath, Giovanni Borsotti, Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti, Alex Zingerle und Andrea Ballerin, zu denen außerdem Mattia Casse und Emanuele Buzzi dazugestoßen sind, befinden sich bereits seit 16. August in Argentinien, um sich auf den kommenden Weltcup-Winter vorzubereiten. Im Skiort Ushuaia genießen Mölgg & Co. ideale Bedingungen für ihr Trainingslager.

Die Speed-Spezialisten Dominik Paris, Peter Fill, Werner Heel, Christof Innerhofer, Matteo Marsaglia, Silvano Varettoni und Henri Battilani hingegen schlagen ihre Trainingszelte in Chile auf. Am 28. August erreicht das Team Valle Nevado, wo intensive Trainingstage auf Schnee auf dem Programm stehen. Bis zum 5. September werden Paris & Co. in Valle Nevado bleiben, anschließend zieht die Speed-Truppe weiter nach La Parva.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210